ZDF-Foren zu Kochshows Lafer! Lichter! Lecker! & Kerner

Für alle, die süchtig nach den ZDF-Kochshows sind, habe ich hier zwei Tipps zu Foren beim ZDF, in denen munter diskutiert wird über eben diese Kochshows.

Einmal: Das Forum zur Kochshow Lafer! Lichter! Lecker!
Lafer Lichter Lecker Forum

Und dann: Forum zur Kochshow Kerners Köche
Kerners Köche Forum

Wer sich nun zu den Kochsendungen oder den gekochten Rezepten auslassen will, kann dies in den genannten ZDF-Foren tun.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

32 Kommentare zu “ZDF-Foren zu Kochshows Lafer! Lichter! Lecker! & Kerner

  1. Brauner Zucker :
    Meines Wissens nach ist brauner Zucker folgendes :
    Zuckerrohr und/oder Zu-Rübe werden ausgekocht , um den Zu aus der Pflanze zu lösen . Diese Flüssigkeit wird zu Sirup eingekocht , dabei wird sie braun . Daraus , Melasse genannt , kristallisiert der echte braune Zu aus , auch Kandiszu genannt .
    Der weiße Zu entsteht aus der raffinierten Melasse , d,h, der Sirup wird chem gebleicht .
    Heute ist meistens brauner Zu im Handel , der aus Kostengründen aus dem weißen Zu entsteht , und zwar so :
    weißer Zu wird mit Melasse besprüht und erhält daduch oberflächlich die braune Farbe .
    So habs ich gelernt .
    GlG Günther aus OÖ

  2. Hallo zusammen,
    wie komme ich nachträglich an die Rezepte vom 24.03.07 und älteren Sendungen.
    Bitte Info
    Michael wagner

  3. Hallo Herr Lafer,
    Hallo Herr Lichter,

    wo bekomme ich die Rezepte zur heutien Sendung, den 14.04.2007 her? Könnt ihr mir die vielleicht per E-mail zusenden?

  4. Hallo Herr Lichter,

    ich möchte gerne das Rezept zur Sendung vom 26.5.2007 Hähnchenbrust-Paprika-Auflauf. Würden
    Sie es mir bitte zumailen.

    Vielen Dank.

  5. Hallo Herr Lichter,

    auch ich möchte gerne das Rezept zur Sendung vom 26.5.2007 Hähnchenbrust-Paprika-Auflauf.
    Also eigentlich brauche ich es *ganz* dringend, weil ich unvorsichtiger Weise meiner Freundin versprochen habe Ihr ein Wunschgericht zu kochen. Und weil Sie so kalorienbewußt is(s)t und bei Ihrem Gericht die Kalorien so schön „gestorben“ sind, hat sie Ihr Gericht ausgewählt.
    Bitte mailen Sie es mir doch recht bald zu.
    Vielen Dank.

  6. Hallo,finde die Kerner-Kochshow absolute klasse.Sogar wir in der Schweiz schauen regelmässig.Manchmal kennen wir zwar gewisse Ausdrückenicht,aber dafür gibts ja Internet.Weiter so

  7. hi, leute.
    ich wollte mal fragenob man karten für diese show kaufen kann und wenn ja wie bzw wo^^.
    danke für die aufmerksamkeit.
    mfG
    mister jones

  8. Ras El Hanut – Schuhbeck erzählt Nonsens!

    Nachdem Alfons Schuhbeck schon zum zweiten Mal denselben Unfug über die Bedeutung des Names der marokkanischen Gewürzmischung „Ras el hanut“ erzählt hat, will ich das hier einmal richtigstellen.

    Ras el hanut heisst wörtlich übersetzt „Kopf des Ladens/Geschäfts“, und nicht wie Schuhbeck wiederholt behauptet hat, „Herr des Landes“.
    „Herr“ heisst auf (marokkanisch-)arabisch „sidi“, bzw. wenn es um einen politischen Herrscher geht „rais“ (Bürgermeister) oder „malik“(König).

    Das Gewürz ist übrigens in deutschland sehr schwer zu bekommen, aber in Frankreich auf den arabischen Märkten, die es in den meisten Grosstädten gibt, preiswert zu kaufen.

    Gruss
    MarcusAfricanus

    Das arabische Wort „ras“ bedeutet dagegen „Kopf“. Es wird aber auch in der Bedeutung „Spitze“ oder „Zipfel“ (z.B. in geografischen Begriffen, in Namen für ins Meer ragende Landvorsprünge (Kaps)) verwendet.

    Sinngemäss übersetzt bedeutet der Ausdruck „ras el hanut“: „Höhepunkt/Schatz des (Gewürz-)Ladens“, da es sich bei der berühmten Gewürzmischung um eine Zusammenstellung von 27-43 verschiedenen Gewürzen handelt, deren genaue Zusammensetzung von Laden zu Laden variiert, wobei einige Betandteile immer dabei sind, und in der grundsätzlich die besten und teuersten Zutaten verwendet werden.

  9. Liebes LLL-Team,

    das Tomatenextrakt ist aus dem Grund nicht weiß, weil die Schale mit gemixt wurde.
    Normalerweise wird die Schale vorher abgezogen oder die Tomatenstücke werden erst ausgepresst und das Extrakt anschließend im Mixer aubereitet.

    MfG, Christian Plum

  10. Sehr geehrter Herr Kerner,
    nicht immer, aber ziemlich oft habe ich als Hobbykoch ihre Sendung verfolgt.
    Endlich traut sich einer den anderen zu kritisieren und ihm offen zu sagen, dass das was er gekocht hat, einfach SCHEISSE ist.
    In der heutigen Sendung passte überhaupt nicht zusammen, dennoch sagt ein junger Zuschauer: „Das ist das beste Essen was ich je gegessen habe!“ Die Muter sitzt daneben und lacht. Logisch, die Mutter kann wie 98% der Deutschen Frauen nur Fertiggerichte in der Mikrowelle erwärmen.
    Armes Deutschland, wir brauchen nicht über Amis oder Engländer zu lachen. Jedem durchschnittlichen Deutschen serviere ich eine panierten Kuhfladen mit Pommes und Ketschup oder Mayo und er sagt: HHMMM… lecker!!! Denkt dabei, dass er ein Schnitzel „Wiener Art“ verspeist.
    Sie müssten Ihre Profiköche an den Arbeitsplatz führen, ohne dass Sie vorher wissen, was zu machen ist und was Sie für Zutaten erwarten, dann kann jeder seine Kochkünste innerhalb von 20 Min. zeigen,
    Schade um die teueren Zutaten die einfach verschwendet werden und die hungrigen Harz IV Empfänger schauen zu! Im Publikum sitzen auch nur die bezahlten Klatscher!
    Bitte laden Sie mich als „Tester“ in die Sendung ein, das dürfen Sie ruhig tun, ohne Angst, dass ich Sie blamiere?
    Mit freundlichen Grüßen

    Muhamed Karajkovic

  11. Sehr geehrter Herr Kerner,

    ab und an habe ich habe ich mir als absoluter Kochlaie Ihre Sendung angetan, dies also mehr zur Unterhaltung als um vom alleinigen Zusehen kochen lernen zu wollen. Mit diesem Abstand und nach einem entsprechenden Kinobesuch kommt einem unwillkürliche in den Sinn:

    Stellen Sie sich doch mal vor, die Ratte Rémy „mit ihrer Vorliebe für Kochkunst, gutes Essen und mit ihrem ungewöhnlich feinen Geruchssinn“ aus dem Animationsfilm von Pixar träte in Ihrer Kochshow auf und schmeckte den Herren Superköchen etwas vor. Vielleicht lenkt sie ja aus der Kochmütze? Welch ein Gaudi – oder? Ok, lernen könnte man davon auch nichts. Und btw., schicken Sie mir keine Rezepte der letzten Sendung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Auersperg

  12. Was soll der Komödienstadl mit Herrn Lichter ?!
    Er könnte bei mir doch gerne kochen lernen……Küchenmeister…..
    oder Herr Lafer lernt Lichter zuerst kochen
    muß leider immer abschalten wenn Lichter kommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Küchenmeister Fritz Strombergerr

  13. Sympatische Köche Super Sendung von euch müßte es mehr geben und und einen ganz persönlichen gruß von Andrea an Horst, mein Tom ist ein großer Fan von Euch

  14. Hallo,
    Heute gab es im Hotelrestaurant in einem 5 Gänge Menü u.A. Cordon Bleu.
    Nach meinem Verständnis ist Cordon Bleu ein mit Käse und Schinken gefülltes paniertes Schnitzel vom Kalb.
    Nicht vom Schwein oder einer anderen Fleischsorte.
    Auch bekannt sind mir Begriffe wie „Cordon Bleu vom Schwein“ oder „Hähnchen Cordon Blue“.
    Ohne weitere Zusätze habe ich aber Fleisch vom Kalb erwartet, was aber nicht der Fall war.
    Wie verhält es sich nun mit dem Cordon Bleu? Beschreibt es nur die Art der Zubereitung oder ist auch das Fleisch festgelegt?
    Danke für die Aufklärung.

  15. Hallo Herr Lichter ,Herr Lafer,ist es möglich,daß Sie mir die Rezepte vom 28.Juni 2008 aus Bregenz per E-Mail zusenden.Ich würde mich sehr freuen.Im Voraus vielen Dank Marlies

  16. Hallo, Ihre Sendung ist toll und lustig.
    Die Speisen sehen so lecker aus, daß ich sie auch probieren möchte.
    Wäre es möglich die Rezepte von heute zu bekommen.
    Mit freundlichenm Gruß
    M.Samulowitz

  17. Hallo LLL- Team, ich finde es ist eine gute Sendung.
    Aber. Aus so tollem Fleisch und Fisch kann jeder was machen. Der Otto- Normalverbraucher kann so etwas nicht kaufen. Also aus einem Stück Fleisch aus dem Supermarkt auch ein köstlichen Leckerbissen zu zaubern, das ist Können. Das was Ihr zeigt, kann mit minutenangabe jedes Kind, was ein bißchen aufpasst.
    Frischi aus Löbau

  18. Hallo ich finde die sendung laferlichter lecker echt super klasse ,sie ist unterhaltsam infomativ .Aber die sende zeit könnte länger sein 45minuten sind viel zu kurz da um diese zeit so gut wie nichts im deutschen fehrnsehn läuft könnte man doch über eine längere sendezeit nachdenken ,ist bestimmt auch im intresse von vielen anderen zuschauern der öfentlich rechten fehrnseh anstalten.Mfg.Fr.Mai

  19. Hallo zusammen,

    suche dringend das Rezept „Glasiertes Schweinefilet auf Steinpilzrisotto“ das Johann Lafer in der Sendung vom 13.10.2007 gekocht hat. Wäre wirklich klasse, wenn ich es jetzt noch bekommen könnte. Vielen Dank.
    Viele grüße aus Dülmen, Anke

  20. Ihre Sendung vom 23.1.10 fand ich einfach lecker.ich bin ein grosser fan von Ihnen beiden.Wenn mir etwas sehr gut gefällt koche ich das gerne für unsere Freunde.

    Viele grüße aus darmstadt
    Ihre Alexandra Fornoff

  21. inzwischen gibt es wohl keinen TVSender der uns nicht mit Kochschows nervt. Sinnvoll wäre auf alle Fälle wenn dabei auch notwendiger Nährwert angegeben würde. Es gibt nicht nur gesunde Menschen und Diabetiker. Das Dialysepatienten ebenfalls essen müssen aber unbedingt die genauen Posphat- und Kalium Werte wissen müssen ist den eigebildeten Köchen unbekannt!!

  22. Alos ich kann langsam auch keine Koch Shows mehr sehen, gut ein paar diese Freitag abends wo gleich mehrere Köche sind finde ich gut, weil auch immer viel Abwechslung dabei ist. Aber ansonsten finde ich Koch Shows nicht mehr so dolle, am Besten war früher finde ich das Koch Duell, das war damals auch nur die eine Sendung oder noch dieser andere Koch mit den Stars. Aber was soll es sonst ausser Koch Shows noch geben? Mit würde auch nichts direkt einfallen was mal spannend und neu wäre, interessant ist es irgendwie schon im Vergleich zu anderen Sachen oder?

  23. Hallo,
    ich mu? mich ?ber die Herren Stark?che sehr wundern. Der Begriff
    Hygiene scheint ein Fremdwort zu sein. Da wird mit ein und dem
    selben L?ffel von allen kochenden probiert, ohne da? dieser abgewaschen
    oder ein unbenutzter verwendet wird und dann wieder hinein ins
    Essen. Handschuhe sind auch ein Fremdwort. Fleisch auf den Teller und
    Finger ablecken, Fleisch schneiden, Finger ablecken danach mit den
    Fingern die Beilagen auf den Teller. Mahlzeit. Ein gutes Beispiel
    geben die Stark?che damit nicht!

  24. Sehr geehrte Damen und Herren,
    eine etwas ungewöhnliche Frage meinerseits: Meine Tante lebt in Brasilien und guckt „LLL“ immer über das Fernsehen der Deutschen Welle. Dort habe ich auf der Homepage auch den folgend genannten Text zur ausgestrahlten Sendung gefunden, kann diese aber auf der ZDF-Seite nicht finden. Es geht um das Rezept der Quarkschaum-Omelettes – dies würde meine Tante umheimlich gerne haben und hält mich dementsprechend auf Trab! 😉
    Wir wären dankbar für Unterstützung und senden freundliche Grüße aus Berlin & Brasilien!
    Eike Letocha

    Gäste: Johanna Klum und Jürgen Heinrich
    So viele Fragen hat es wohl selten bei Lafer! Lichter! Lecker! gegeben. Diese kommen aber nicht etwa von der schlagfertigen Moderatorin Johanna Klum oder dem sympathischen Schauspieler Jürgen Heinrich, die kommenden Samstag zu Gast sind, sondern von Horst Lichter selbst. Der hinterfragt dieses Mal jeden Schritt von Johann Lafer, der am Ende das Handtuch wirft – oder in diesem Fall den Kartoffelteig!
    Während Horst den sichtlich genervten Johann mit Fragen zu seinen Kartoffelravioli löchert, ist die reizende Johanna Klum – laut Horst der „Safran unter den Jungmoderatorinnen“ – schon voll dabei. Unter dem etwas seltsamen Vorspeisentitel Milchsuppe mit Brocken kann sie sich zwar gar nichts vorstellen, aber sie setzt ihr ganzes Vertrauen in Horst. Dieser wendet sich dann schließlich auch dem Kochen zu und präsentiert als Hauptgericht ein gebratenes Seelachsfilet mit Petersilienwurzel-Kartoffelgemüse.
    Auf der anderen Seite der Küche beschäftigt man sich hingegen mehr mit Kochen als mit Reden. Daher hört man aus der Ecke von Schauspieler Jürgen Heinrich kaum mehr als die Geräusche der Küchengeräte, die er für sein Quarkschaum-Omelettes mit karamellisierter Ananas und Limetten-Joghurt-Eis einsetzt. Desserts sind eigentlich gar nicht seine Spezialität, aber dieses bereitet er wie ein Profi zu und kann dafür sogar ein Lob von Sternekoch Johann einkassieren. Der wiederum ist völlig in seinem Element und zaubert einen Kaninchenrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.