Wieder einmal ist WordPress im Einsatz

Seit etwa 1 Jahr kenne ich Weblogs und lese sie aufmerksam. Ich habe viele Weblogs besucht und gelesen, eher passiv, ich gestehe. Mich interessieren zum Einen fachliche Blogs zu den Themen Webdesign, Marketing und Business. Aus ihnen hole ich mir fast immer brandneue Informationen.

Zum Anderen gibt es mittlerweile einige sehr lesenswerte Blogs – diese haben es mir angetan – zu kulinarischen Themen. Eine lesenswerte Auswahl findet sich im kulinarischen Verzeichnis in der Rubrik Weblogs & Tagebücher.

Und seit Anfang diesen Jahres habe ich mich mit dem Gedanken, ein eigenes Weblog zu betreiben, geliebäugelt.

Nicht, weil es unbedingt ein Weblog sein muss, weil es in ist. Vielmehr bin ich fasziniert von den technischen Möglichkeiten. Es ist ein Mini-CMS, es ist XHTML-Code und zusätzlich mit der CSS-Technik ist die weitgehende Trennung von Content und Layout gewährleistet (das erfeut mein Herz). Vor allem sind Anschaffung und Wartung (regelmäßige Backup natürlich nicht vergessen!) mit Low Budget durchführbar.

Diese Vorzüge habe ich gefunden mit WordPress. Es ist kostenlos nutzbar, rasend schnell installiert und es kann durch entsprechende Plugins um das eine oder andere Feature ergänzt werden. Deshalb setze ich es ein. Ich liebe es, wenn etwas nach dem Prinzip Keep It Simple funktioniert.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.