Werbung & Wirklichkeit: Fast Food

Die SZ hat sich auf den Weg gemacht und sich bemüht, das in Werbebroschüren superlecker dreinschauende Fast Food er ergattern.

Leider Fehlanzeige! Die Realität scheint trist, wenn man sich die Fotogalerie der SZ durchblättert: kein lecker Burger, Döner, Pizza, Sushi, Salat …

Schaut selbst! Bitte etwas nach unten scrollen bis die Fotogalerie erscheint.

Klar! Werbefotos werden eh kaum von echtem Essen gemacht. Das ist nix Neues. Aber die Galerie ist interessant.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

2 Kommentare zu “Werbung & Wirklichkeit: Fast Food

  1. Klar ist das alles schon irgendwie bekannt, aber ich muss sagen Sushi, Currywurst sehen nicht so schlimm aus, besonders abweichend sind ja eigentlich „nur“ die Burger und Sandwiches, aber an den Fotos wird wohl auch am meisten gewerkelt.

  2. Und trotzdem sieht es schön aus. Was will man machen. Wenn man Burger und Co. so in Szene setzen könnte bräuchte man auch keine Werbeleute oder etwa doch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.