Weinrallye #18: Ein Gläschen Sekt? Nein, danke!

Diese Frage habe ich bereits sehr oft gestellt bekommen und ebenso oft so beantwortet. Ich trinke keinen bzw. sehr selten Sekt.

Niko ruft heute zur 18. Weinrallye auf. Es tut mir leid, dass ich so antworte muss. Aber ich mag Sekt nicht besonders gern.

Sekt ist das Getränk, dass mir am Häufigsten angeboten wird, meist sogar am helligten Tage. Kaum ein Geburtstag, meist im Büro, oder eine andere Feier beginnt ohne … Sekt.

Außerdem ist Sekt wohl das Getränk, für das ich in der Vergangenheit schier kein Geld ausgegeben habe. Ich braucht es auch nicht. Er wird mir oft geschenkt. Und ich muss sagen: ich verschenke ihn oft weiter.

Ja, doch, ich trinke Sekt. Einmal im Jahr, an Sylvester.

Sorry, Niko. Deine Leidenschaft für Sekt teile ich nicht. Dies ist quasi ein Weinrallye-Un-Beitrag. Meine Abneigung gegen Schaumwein hatte ich bereits kundgetan.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

12 Kommentare zu “Weinrallye #18: Ein Gläschen Sekt? Nein, danke!

  1. Hi Barabra,

    gerade gestern abend ging ich durch einen Supermarkt an einer 5m langen Sektpalette vorbei. Da standen, mannshoch, von fünf verschiedenen Sektherstellern, die gestapelten Sektpullen, keine kostet über 5 Euro. 🙁

  2. Die (verstorbene) Gesangslehrerin meiner Frau verordnete ihren Eleven vor dem Auftritt immer ein Glas Sekt (wenn es denn eine große Bühne war Champagner).

    Aber er musste warm sein, damit die eingesungene Kehle keine Unterkühlung erfuhr und die Flaschen mussten vorher laaaange geöffnet sein, damit diese Perlen kein Hicksen produzieren konnten.

    Ich lache heute noch darüber, aber die Frau war wirklich eine DIVA und handelte das so, scheinbar war das gang und gäbe…

    😉

  3. mikel – kann ich nur bestätigen, die Diven, die ich bei Konzertauftritten betreuen durfte, standen auf allerdings gleich auf Weißwein (da muss vorher nichts schal werden – hinterher dann eher auf Wodka zum Entspannen:-).

    Eine, die mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, kann man übrigens noch hier hören.

  4. ah, die..

    Iris, das mit dem Weißwein meinte ich ja, aber es musste Sekt sein, warum auch immer.

    Aber das Thema Alkohol und Musik ist wohl unerschöpflich, wie auch das Thema Alkohol und schreiben. Hei, das wär doch einmal eine Ralley: Was trinkt ihr beim Bloggen?

    Es sollte auch Kaffee gelten, gell Theo?

  5. @Mikel
    Was trinkt ihr beim bloggen?
    Was für eine bezaubernde Idee!! Ein Thema jenseits des Weinbloggens, ein Thema mit dem sich jeder Blogger beschäftigen kann egal um welches Thema sich sein Blog dreht.
    Da frage ich dich dann gleich die nächsten Tage per mail ob du denn gewillt wärst das Thema als Weinrallye anzugehen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.