Web 2.0 Browser RockMelt unter der Lupe

Das ist ein Browser nach meinem Geschmack: RockMelt Es zuppelt und ruckelt, es poppen Fensterchen auf, mal links und mal rechts.

RockMelt ist ein Browser (Internetsurfdingens), der die beiden – für mich wichtigsten – Web 2.0 Anwendungen iintegriert. In der linken Seitenleiste erscheinen die Facebook-Freunde mit Online-Status, rechts lassen sich das eigene Twitter-Konto integrieren und weitere beliebige RSS-Feeds abrufen. Aktualisierungen auf Facebook (Online-Status), Twitter und eingebundenen RSS-Feeds werden zeitnah angezeigt. Das sind die Hauptmerkmale von RockMelt, Anmeldung bei FB und Twitter vorausgesetzt.

Das macht Spaß! Und man / frau ist ständig up to date. 🙂

Für den Antrieb von RockMelt sorgt der Motor aus dem OpenSource Projekt Chromium. Daher gleicht RockMelt auch sehr stark dem Google Browser Chrome. Wie sein Quasi-Zwilling ist RockMelt sehr schlank gestylt, er hat halt die Social Media Ergänzungen. So befindet sich oben zwischen dem URL- und dem Google-Suchschlitz ein Share-Button, um Links mit einem Klick auf FB oder Twitter zu verbreiten. Neben einem Lesezeichen (Bookmark-) Management habe ich speziell Freude an dem RSS-Feed-Management über die rechte Seitenleiste. RockMelt merkt sich die Feeds aus den zuletzt und häufig besuchten Websites, bietet diese zum einfachen und direkten 1-Klick-Abonnement an. 🙂 Sehr gut!

Die Nutzung von RockMelt setzt ein existierendes Facebook-Konto voraus. Sonst macht es auch keinen Sinn, man / frau verwendet dann genauso gut den Chrome-Browser Chrome oder einen anderen.

Fazit:
ich habe Spaß mit diesem Browser. RockMelt befindet sich zwar noch in einer fortgeschrittenen Entwicklungsphase. Er stürzt mir aber nur seltenst ab, läuft somit soweit stabil. Facebook- und Twitter-Nutzer erhalten mit diesem Tool eine zentrale Kommunikationszentrale.

Wer RockMelt installieren und nutzen will, benötigt zurzeit – noch – eine persönliche Einladung, die ich dir geben kann. 🙂 Aber dazu musst du mein Facebook-Freund sein. Also überlege es dir. Einfach einen Kommentar hier im Blog abgeben oder auf meiner gumia-FB-Seite www.facebook.com/gumia.de kommentieren.

Einen herzlichen Dank sende ich an Alex, der mich zum Test von RockMelt eingeladen hat.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

6 Replies to “Web 2.0 Browser RockMelt unter der Lupe

  1. Seit ein paar Tagen verwende ich auch RockMelt – vorher Chrome – und finde den Browser äußerst komfortabel. Wer eine Einladung braucht, kann sich mit mir in Verbindung setzen – am besten über die HP.

  2. Habe den Browser auch schon ausprobiert. Muss sagen er gefällt mir echt gut und es ist auch mal was anderes. Aber dauaerhaft werde ich ihn wohl nicht nutzen. Da ich jedoch oft verschiedene Browser nutze, wird er das ein oder andere mal auch zum Einsatz kommen 😉

  3. Das Rcokmelt-Video ist interessant und ich hätte das Produkt gerne getestet. Ich habe auch einen Download-Link von denen bekommen. Aber: Der Browser kann nicht installiert werden. Offensichtlich ist mein System (älteres OSX / Apple) nicht kompatibel. Weiß jemand dazu mehr? Ich konnte bisher keine Systemvoraussetzungen finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.