VOX TV: Mein Restaurant hat ein Blog.

habe eben gesehen, dass es zur Sendung Mein Restaurant, die bekanntlich bei VOX läuft, auch ein Blog mit populärem Domainnamen gibt:meinrestaurant-blog.vox.de.

Das ist aber seit Ende Oktober verweist, sozusagen ohne Beiträge. Die dort schreibenden Restaurantbetreiber sind wohl eher damit beschäftigt, nicht aus dem Wettbewerb zu fliegen. Das kann ich gut nachvollziehen.

Dagegen ist das Forum zu Mein Restaurant voller Leben. Hier diskutieren die Fans der Restaurants. Die brauchen nicht zu schwitzen und zu zittern. Und mit Web 1.0-igen Foren kennt man sich schließlich aus.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

7 Replies to “VOX TV: Mein Restaurant hat ein Blog.

  1. Oh, die Diskussion ob nun Blogs oder Foren zur Kommunikation geeignet sind ist ja ellenlang.
    Ich sehe es als zwei verschiedene Kommunikationsstrukturen. Ich denke das Forum ist etwas freier, schon alleine das Nutzer selbst Beiträge verfassen können spricht für diese These.
    Der Blog ist durch seine Kommentarfunktion eher den Tatsch von einer moderierten Diskussion, vor allem durch die seperate Freischaltung von kommentaren.
    Oder wie sieht es der Autor?

  2. Die Abgrenzung von Blog und Forum sehe ich ähnlich. Die Freischaltung von Beiträgen bzw. Kommentaren hat aber nicht nur der Blogger, sondern auch ein Forenbetrieber in der Hand.

    Aber ich mag dich nicht mit einem Gattungsbegriff als Namen ansprechen. 🙁

  3. Das beste Restaurant ist nun raus! Bita und Kai haben es aber geschaft in der kurzen Zeit etwas Legenderes zu schaffen, der Coper Room wird unvergessen bleiben, Hut ab. Das Graurocks ist ein Restaurant wie es so viele in Deutschland gibt, langweilig.
    Was mich als Exilkölnerin aber erschrocken hat, wir Kölner mit unserem extremen Lokalpatriotismus jagen den anderen Stätten und Menschen scheinbar Angst ein. Ja, ich glaube sie hassen uns für unsere schönste Stadt Deutschlands und die Liebe zu ihr.
    Denke Bita und Kai werden ihren Weg auch anders machen, nun werde ich für München stimmen, die haben es dann noch eher verdient. Das ist eher die Gastronomie der Zukunft, Erlebnisgastro!

  4. Nach einem Jahr bin ich nochmal auf diesen Artikel gestoßen. Hab beide Seiten (Blog und Forum) nochmal gecheckt und siehe da: sowohl im Forum als auch im Blog ist ordentlich was los (teilweise über 100 Kommentare!).

    Beide Kommunikationsformen, 1.0 und 2.0, können also sehr schön coexistieren 🙂

  5. Ich fand die Leipziger (Lokalpatriot 🙂 ) ja sehr spannend und hatte gehofft, dass sie, obwohl sie leider nicht gewonnen haben, ein eigenes Restaurant in Leipzig eröffnen – aber leider habe ich nie wieder was davon gehört. Eigentlich ist es um alle Teilnehmer komplett ruhig geworden, ich glaube die Münchner, die gewonnen haben, betreiben das Restaurant auch nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.