Über die Spezies der Weinblogger

In seinem heutigen Beitrag „Was ist ein We(in)blog?“ schreibt Bernhard Fiedler, österreichischer Winzer, Dozent und Weinakademiker, eher überraschend, mal nicht direkt über Wein, aber nicht minder interessant.

Bernhard Fiedler beschreibt seine Motivation, warum er bloggt. Des Weiteren schildert er seine persönliche Sicht auf die deutschsprachigen Weinblogs, er nennt Blogs, die er mag, ob privat geführt oder von Weinmachern betrieben. Abschließend schrammt er die ewig hitzigen und sehr emotional geführten Diskussionen zwischen Weinbloggern, Weinjournalisten und bloggenden Weinjournalisten.

Nachtrag am 23. Dezember 2009
Da schreibt Bernhard Fiedler mal nicht über fachliche Weinthemen, sondern über das Weinbloggen, schon erhält er Aufmerksamkeit, sogar von Radiosendern. Hier ist es der Jugend-Radiosender von Berlin-Brandenburg. Bernhard beschreibt es so: Wenn Blogger übers Bloggen bloggen.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

4 Replies to “Über die Spezies der Weinblogger

  1. Pingback: Winzerblog
  2. Ist doch gut, dass sich endlich mal jemand mit dem Thema auseinandersetzt. Weinblogger und Journalisten gibt es wie Sand am Meer oder jene, die es sein wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.