spiced ham – gewürzter Schinken

… oder so: spiced ham … oder so: spiced pork and meat/ham

Die Abkürzung (fette Markierung) von spiced ham ist nervig, störend, total genußunfreundlich und hat doch einen kulinarischen Ursprung.

Der Begriff entstammt einem Sketch der englischen Comedyserie Monty Python’s Flying Circus: In einem Restaurant besteht die Speisekarte ausschließlich aus Gerichten, die Spam enthalten (SPAM ist ein Markenname für Dosenfleisch… (http://www.spam.com/), 1936 entstanden aus spiced ham, fälschl. auch spiced pork and meat/ham). Ein Kunde fragt nach einem Gericht ohne Spam, woraufhin die Kellnerin immer wieder die Karte mit den Spam-Gerichten vorliest, ein Wikinger-Chor fällt mit einem Loblied auf Spam ein, bis das Spam-Gekreische jede Unterhaltung erstickt. Spam ist heute ein Markenname (eingetragenes Warenzeichen) für derartiges Dosenfleisch.

Ebenfalls total nervend, sogar gefährlich und schädigend!

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.