Spaziergang im Unterallgäu, es war eiskalt

Eiskalt war der heutige Spaziergang im Unterallgäu (Kreis Mindelheim). Die empfundene Temperatur lag weit unter der Wohlfühltemperatur.

Da hieß es, richtig anziehen.

Mit der korrekten Mütze ging es los.

Da war noch etwas Schnee; Wind eisig, aber Sonne, die man kaum spürte. Frisur sitzt unter Mütze

Am Ufer des Flusses Wertach machte sich ein Biber zu schaffen. Er fällte stattliche Bäumchen und etliches Kleingebäum.

Wieder im Warmen, in der Küche sitzend, gabs diesen Sonnenuntergang.

Und da sitze ich nun und trage meine warmen Hausschlappen mit Wollsocken um die Füße. 😉

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

5 Replies to “Spaziergang im Unterallgäu, es war eiskalt

  1. Die Mütze war geliehen vom Schwager, die Gruselschlabbe ziehe ich wirklich nur gelegentlich an, wenn ich bei Freunden, Verwandschaft nächtige.

    Ich verrate euch was: „Ich hasse solche Mützen und Schlabbe!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.