Schüler untersuchen Apfelernte

Vorab: In Südtirol brummt derzeit die Apfelernte. Wenn die Südtiroler – von Baby bis Greis – ihre Apfelernte alleine essen würden, müsste jeder Südtiroler täglich !!! 5 bis kg Äpfel essen. Das wollte ich nur nebenbei erwähnen!

Schüler der Sekundarstufe (Klassen 5 und 6) beleuchten die Südtiroler Apfelernte aus mathematischer Sicht und kalkulieren knallhart, ab welchem Verkaufspreis sich die Ernte rentiert.
Die SchülerInnen erhalten im Rahmen ihres Unterrichts folgende Aufgabenstellung, die sie untersuchen sollen:
Unbedingt

Eine reale Situation:
Die Kinder können von ihrem Klassenfenster die Hauptstraße sehen. Da bemerkt Daniel plötzlich: „Mensch, sind heute viele Traktoren unterwegs. Das ist ja eine richtige Apfel-Kisten-Ralley!“ „Das ist doch klar. Im Herbst ist Apfelernte!“ meint Ferdinand.

„Ich wäre auch gerne ein Bauer: Traktor fahren, Äpfel pflücken und damit auch noch Geld verdienen,“ schwärmt Lukas. „Das kannst du so nicht sagen,“ meint Martina, „Apfelbauer sein ist viel mehr als das! Manchmal rentiert sich das gar nicht, sagt mein Papa!“ …

Soweit die Ausgangslage. Die abschließende Aussage „Apfelbauer sein ist viel mehr als das! Manchmal rentiert sich das gar nicht, sagt mein Papa!“ gilt es, mathematisch zu untersuchen. Motivation ist, die Mathematik mit Bezug zur Realität spielerisch zu lernen und anzuwenden. Das ist Mathematik zum Anfassen und schaut über den theoretischen Tellerrand hinaus! 6st- und 7bt-Klässler lernen Kosten-Gewinn Kalkulationen, Gestaltung und Auswertung einer Befragung und Rentabilitätsbetrachtungen. Die Arbeiten haben Projektcharakter, die Schüler lernen Selbstorganisation, Teamarbeit und das strukturierte Arbeiten. Und es bleibt sogar Zeit für einen Apfeltrunk.
Apfelernte Südtirol - Bildnachweis: http://www.schule.suedtirol.it/blikk/angebote/primarmathe/ma0746.htm
(Bildnachweis: Bildungsserver Südtirol)

Das Pädagogische Institut für die deutsche Sprachgruppe mit Sitz in Bozen reagiert m. E. in vorbildlicher Weise auf die PISA-Studie. Der zugehörige Bildungsserver Südtirol stellt eine umfassende und interaktive Informationsplattform für SchülerInnen und LehrerInnen dar.

Ich bin selbst im Bildungsbereich lehrend tätig. Der Bildungsserver Südtirol beschreibt anschaulich und ausführlichst pädagogische Lern- und Lehrmöglichkeiten. Nun muss man dafür sorgen, dass der theoretische Anspruch in die Realität umgesetzt wird.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.