Schokogenuss ohne Angst vor Karies

Isomaltulose macht es möglich. Schokolade essen ohne Karies befürchten zu müssen.

Isomaltulose (auch Palatinose) ist ein Disaccharid, das aus Rübenzucker gewonnen wird und auch als natürlicher Bestandteil von Honig oder Zuckerrohr bekannt ist. Seine natürliche Süße kommt der des Zuckers sehr nahe, kann z.B. aber von Karies erzeugenden Bakterien der Mundflora nicht zur Säurebildung verwendet werden.

Die Südzucker AG aus Mannheim hat 2005 die Genehmigung erhalten, diesen Lebensmittelzusatzstoff zu vetreiben.

Nun das Video zur Schokolade, die kein Karies fördert. Dennoch: immer regelmäßig die Zähne putzen!

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

3 Replies to “Schokogenuss ohne Angst vor Karies

  1. Stevia ist auch ein Zuckerersatz und verursacht kein Karies etc. Die Zuckerindustrie kann sich glücklich schätzen das es hier nicht wirklich vertrieben wird!

  2. Ich denke, die Zuckerindustrie tut auch politisch einiges dazu, damit sie aus der Richtung keine Konkurenz kriegt.
    Wie sieht es eigentlich mit den Kalorien bei Stevia aus?

  3. Ich weiss nicht genau wasich davon halten soll. Zuckerersatz bzw Zucker der kein Karies fördert. Klingt nach totaler Chemie und davon ahlte ich irgendwie nicht so viel.
    Ich bleibe da lieber bei den alt hergebrachten Zutaten und das ist nunmal der reine Zucker. Dann schmeckt es einfach am besten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.