Pauschalreisen, Last Minute & All Inclusive

Die Reise nach Rhodos haben wir pauschal und last minute gebucht. Sonst reise ich stets individuell, separater Flug, separate Unterkunft. Es ging aber diesmal zeitlich nicht anders. Pauschalreisen sind ja was Bequemes. Man bucht, steigt ins Flugzeug, wird mit Bus ins Hotel gekarrt, am Ende wieder abgeholt und heim gebracht. Aber schön ist es nicht.

Pauschaltourismus
Ich komme mir vor wie eine Ware Tourist, die von Ort A zu Ort B und zurück verfrachet wird. Im Hotel waren nur Pauschaltouristen untergebracht, was sich bisweilen auch auf das Hotelpersonal und ihr Serviceverhalten gegenüber den Gästen auswirkt. Die Reise ist ja voraus bezahlt worden, was soll man sich da noch ins Zeug legen. Nun denn! Damit habe ich gerechnet.

Aber eine andere Spezies von Pauschalurlaubern durfte ich das erste Mal kennenlernen: den All Inclusive Urlauber! Um es vorweg zu nehmen: ich hatte Halbpension gebucht. Das half mir aber nicht viel.

Der All Inclusive Urlauber hat wirklich alles drin im Preis: Flug, Unterkunft, Transfers und alle Speisen und Getränke. Der All Inclusive Urlauber ist auf äußerste Wertschöpfung optimiert! Um das Maximum an Leistung heraus zu holen, ist er an das Hotel gebunden, was seinen Aktionsradius natürlich einschränkt. Der All Inclusive Urlauber entfernt sich nicht arg weit vom Hotel. Dadurch verirrt er sich auch nicht. So pendelt er merhmals täglich zwischen Buffet, Pool (das Meer ist zu weit entfernt!), Bar und Bett. Von der bezaubernden Insel sieht er Nix. Uuuaaagghhh!!!

Die Folgen von All Inclusive
Speis und Trank werden völlig entwertet, nix Gourmet, nur Gourmand, Quantität statt Qualität. Serviert wird Essen, das billig ist und satt macht. Ich schreib mal hier nicht, was es so gab. Drinks werden gestreckt. Das Servicepersonal braucht sich auch nicht ins Zeug zu legen. Warum auch? Der All Inclusive Urlauber rührt im Hotel kein Geld an, er hat bereits bezahlt für Alles. Kein Trinkgeld, kein Tip. Das daraus resultierende Ambiente brauche ich hier wohl nicht beschreiben.

Mein Fazit
Ich werde in Zukunft Hotels meiden, die All Inclusive Angebote offerieren. Die All Inclusive Urlauber dominieren den Hotelalltag.

Um Missverständnisse zu vermeiden
Das sind meine eigenen individuellen Beobachtungen, die hier stehen. In anderen Orten, Hotels etc. kann es sehr wohl anders, besser ausschauen.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Pauschalreisen, Last Minute & All Inclusive”

  1. hallo,
    wir können diese Ansichten ein Stück weit teilen. All inclusive verleitet sehr leicht dazu, dass der Wert des Paketes nicht mehr erkannt wird, die Urlauber den Bedienungen gegenüber tendenziell unfreundlicher werden und nichts zum Bruttosozialproduktes des Zielgebietes beitragen. Eine sehr fragliche Entwicklung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.