Olympia Athen 2004 (6): Das Essen ist schlecht! Alternativen?

Olympiade LogoDas Essen auf dem Olympiagelände ist eine Zumutung.

Offizielle und Journalisten kauen lustlos an halb gefrorenen Sandwiches oder an Frikadellen herum, die mit Reisbrei «verlängert» wurden. «Was das olympische Catering anbietet, ist schlichtweg ungenießbar», schrieb die Zeitung «Ta Nea». Nur die Sportler im Olympischen Dorf seien mit der Verpflegung der Küchen zufrieden. Feinschmecker stehen auf dem Gelände des Olympiastadions auf verlorenem Posten. Dort ist das beste Restaurant das einer amerikanischen Fast-Food-Kette, nämlich vom Sponsor McDonalds. Dem wird niemand widersprechenkönnen. Die Bulettenbraterei ist das einzige Restaurant.
(Quelle: web.de; via Gourmet Report)

Das kann es aber nicht sein, und ich habe mal recherchiert nach leckerem Essen in und um Athen. Da schreibt die USAToday einen langen und ausführlichen Bericht über die griechische Küche und den verschiedensten Arten von Tavernen, Ouzerien bis hin zu einer auf der traditionellen griechischen Küche basierenden, neu entstandenen kreativen Greek haute cuisine. USAToday gibt hierzu wertvolle Tipps. So gehen Griechen nicht vor 22 Uhr abends aus. Besonders in traditionellen Restaurants & Tavernen verlangt der Gast vergebens eine Speisekarte, stattdessen werden täglich wechselnde Speisen, z. B. tagfrischer Fisch, gereicht.

Der neue Trend zur neuen Greek haute cuisine bringt somit wenige, aber sehr gute Gourmetköche hervor. Hervorheben möchte ich hier den bekannten und hochdekorierten Koch Lefteris Lazarou, der bereits seit 1987 in Piräus das Restaurant Varoulko betreibt und seine Gäste mit fantastischen Fischkreationen beglückt. Man sagt, das Varoulko sei das beste Fischrestaurant in ganz Griechenland. Übrigens ist Lefteris Lazarou der erste griechische Koch, der einen Michelin-Stern erhielt.

Weitere Informationen zur griechischen Küche:

  • GOURMED (über 130 griechische Rezepte, 50 Restaurants (primär in Athen), Kategorien für Wein, mediterrane Kultur und saisonale Spezialitäten (z. B. das griechische Osterfest))
  • Restaurants in Athen, persönliche Empfehlungen und erfahrungen des Amerikaners Matt Barrett. Er nennt seine Lieblinge unter den griechischen Restaurants in Athen, speziell in der Plaka und dessen Umgebung. Seine Tipps umfassen zusätzlich eine Liste von Souvlaki Shops, Cafes. Interessant sind ferner seine Tipps zu griechischem Essen und wie man es in den Tavernen bestellen kann.
  • Der Schweizer Tagesanzeiger zur griechischen Küche (mal was auf deutsch)
Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Olympia Athen 2004 (6): Das Essen ist schlecht! Alternativen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.