Ohne Gummistiefel gehe ich nicht aus dem Haus

Ich glaube es nicht! 😕

Es ist skurril, aber wahr: Mit Gummistiefeln liegst Du voll im Modetrend. Angesagt sind knallbunte Modelle, die mit Punkten, Streifen und Blümchen auch bei Nieselregen für gute Laune beim Shopping-Bummel sorgen.

Gummistiefel liegen voll im ModetrendDesignerstücke!
Getragen werden solche Designerstücke zum Beispiel zum Minirock. Wie die Stiefel mit Hosen kombiniert werden, hängt vor allem vom Wetter ab. Bei schlechtem Wetter wird die Hose in die Stiefel gezogen oder einfach hochgekrempelt.

Klitschnasser Fuss?
Bleibt nur noch das schon aus Kindertagen bekannte Problem, dass die Füße in Gummistiefeln ziemlich schnell ziemlich stark schwitzen. Bei hochwertigen Stiefeln nimmt das Innenfutter einen großen Teil der Feuchtigkeit auf und bindet sie. «Zusätzlich sollten Socken gewählt werden, die die Feuchtigkeit vom Fuß fernhalten», rät Irmin Günther, Betreiberin von Gummistiefelshop.de in Ludwigshafen. Ideal seien Socken, die halb aus Kunstfaser, halb aus Baumwolle bestehen. Reine Baumwollsocken saugten sich dagegen voll, das Ergebnis sei ein klitschnasser Fuß.

(Quelle: Auszüge aus der Meldung „Gummistiefel sind die neuen Modetreter“ von News.de)

Gummistiefel im Web
Ich habe mal gesucht und tatsächlich Seiten gefunden, die ausschließlich von Gummistiefeln handeln, fast einem Fetish gleich. Die private Site rubber-boots.de hat eine ellenlange Bildergalerie für Gummistiefelfans parat. Eine Gummistiefeltanzaufführung gibt es gerade in Hamburg, die Gumboots sind gerade auf Tournee. Wer sich lieber für die Kulturgeschichte des Schuhs interessiert, dem sei das deutsche Schumuseum in Offenbach empfohlen.

Na dann wünsche ich gut Gummi! 😉

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

6 Replies to “Ohne Gummistiefel gehe ich nicht aus dem Haus

  1. Hallo,
    vieleicht kommt dieser Trend aus England ? Könnte ich mir mal wieder gut vorstellen, naja ich mache mir nix aus Gummistiefeln auch wenn sie schön bunt sind, aber praktisch sind sie ja!

  2. Diese Mode ist mit Sicherheit nicht von jeden der Geschmack, scheint sich aber gut zu verkaufen. Ich habe bei uns in Köln in einer Boutique ähnliche Stücke gesehen, waren schon nach 2 Wochen ausverkauft.

  3. Also ich schwitze immer fürchterlich in Gummistierfeln, egal ob mit oder ohne Futter, ich hab aber schon in normalen Schuhen meine Probleme. Gummi ist ja nicht atmungsaktiv und das Futter kann dann auch nur begrenzt Schweiß aufnehmen .. für mich leider ein No-Go obwohl die Stiefel ja schon wahnsinnig schön sind, wenn ich da an früher denke : gelbes modell oder grünes – bäh

  4. Ich finde es gut das es heutzutage auch Gummistiefel gibt die wirklich gut aussehen. Früher gab es diese höchstens in ein paar verschiedenen Farben. Gerade bei sehr feuchtem Wetter ziehe ich gerne diese Stiefel an wenn ich mit meinem Hund laufen gehe. Wenn ich auf nicht geteerten Fußwegen unterwegs bin ist der Boden leider schon ab und zu matschig. Hierbei sind die Gummistiefel optimal weil diese die Füße trocken halten und sich nachher auch wieder leicht reinigen lassen. Allerdings haben Gummistiefel auch einen Nachteil, nämlich das es nicht atmungsaktiv ist.

  5. Endlich die Erlösung! Gib es was schlimmeres als Orange-Müllabfuhr-farbene Gummistiefel, oder dieser ganz gräusliche Klassiker in ekelgelb in denen man sich wirklich wie es im Artikel stand die Füße nass schwitzt. Da kann man auch gleich berfuss durch den Regen laufen!

    Ich mag das neue Design und werd mir für den in Deutschland leider üblichen Dauerregen ein paar neue Stiefel besorgen. Ich persönlich steh total auf Blümchenmuster und hoffe da was finden zukönnen. Manchmal wärs mir aber lieber ich würd irgendwo wohnen wo ich gar keine Gummistiefel brauche. Na ja träumen wird ja noch erlaubt sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.