Österreichisches EU-Deutsch ist nur kulinarisch

Diese Notiz behandelt eigentlich ein trockenes Thema der bürokratischen EU. Aber es erhält wider Erwarten kulinarische Nahrung.

Die Verwendung spezifisch österreichischer Ausdrücke der deutschen Sprache im Rahmen der europäischen Union wird im sogenannten Protokoll 10 der EU-Beitrittserklärung Österreichs festgelegt. Dadurch sollen spezielle Austriazismen geschützt werden. Aber welche Ausdrücke sind enthalten? Allesamt sind es kulinarische Ausdrücke.

Die 23 Austriazismen

Beiried, Eierschwammerl, Erdäpfel, Faschiertes, Fisolen, Grammeln, Hüferl, Karfiol, Kohlsprossen, Kren, Lungenbraten, Marillen, Melanzani, Nuss, Obers, Paradeiser, Powidl, Ribisel, Rostbraten, Schlögel, Topfen, Vogerlsalat und Weichseln

Die Semmel hat es zum Beispiel nicht in die schützenswerten Austriazismen geschafft. 😉 Mehr über dieses Thema bei Vienna Online.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.