Nette Toilette – leichter erleichtern

Nette Toilette - AufkleberIn Zeiten knapper Kassen braucht man neue Ideen. Einige bundesdeutsche Städte haben die Initiative „Nette Toilette“ gestartet. Gastronomen öffnen kostenlos ihre stillen Örtchen für Passanten und kassieren dafür im Gegenzug von der Stadt eine Aufwandsentschädigung zur Toilettenreinigung. Auffällige Aufkleber weisen den Weg zu den netten Toiletten.

Allen wird geholfen, die Gastronomen erhalten einen kleinen Obulus, gegebenenfalls nicht nur durchlaufende Toilettennutzer, sondern auch neue Gäste, und die Stadt spart sich Unterhaltskosten für kostenintensive Toilettenhäuschen.

An der Aktion „Nette Toilette“ beteiligen sich beispielsweise die Städte Radolfzell am Bodensee oder Detmold in Ostwestfalen (Achtung PDF-Dokument).

Nur ein Frage drängt sich mir auf. Ich habe daheim auch eine Toilette. Erhalte ich auch einen Zuschuss von der Stadt, wenn ich sie Passanten zugänglich mache? 😉

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

6 Replies to “Nette Toilette – leichter erleichtern

  1. Ich kann mir schon vorstellen das sowas etwas bringen könnte, allerdings müssten die Aufkleber auch gut platziert werden und evtl. auch mal den Leuten näher gebracht werden z.B. über die Presse, denn sonst geht der Aufkleber einfach nur unter, oder wird übersehen!

  2. Wir möchten auch in der Stadt Deggendorf „nette Toiletten“ einrichten. Wo kann ich die Aufkleber bestellen.

    Danke und liebe Grüsse aus Deggendorf

    Karin Achatz
    Stadtmarketingbeauftragte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.