Naschsucht packt Einbrecher

Einbrecher habe eine Schwäche, sie können Speisen im Kühlschrank ihrer Opfer kaum widerstehen. Häufig lassen sie dabei angebissene Lebensmittel zurück. Und auf diesen wiederum hinterlassen sie winzige Speichelspuren und somit ihre DNA, den genetischen Fingerabdruck.

Die Forscher Heather Zarsky und Ismail Sebetan von der National University im kalifornischen La Jolla haben herausgefunden, dass Käse, Äpfel, Möhren und Pizza in angefressendem Zustand die DNA-Spuren besonders gut halten, Schokolade dagegen weniger geeignet erscheint. Nun denn! Immer schön die Essensreste aufheben, wenn Einbrecher sich am Kühlschrank vergriffen haben sollten. [Quelle: Scienceticker.info]

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.