Meine Schlittenfahrt auf der Tschentenalp in Adelboden (Video)

Fast schon traditionell verbrachte ich die Karnevalswoche in Adelboden (Berner Oberland / Schweiz). Mit Kind ist man nun mal an Schulferien gebunden. Es ist mir aber auch recht, da ich gerne vor Karneval flüchte. Ein für mich immer wiederkehrendes Highlight ist es, die Schlittelbahn auf der Tschentenalp hinunterzufahren.

Die Tschentenalp (1.960 müM) ist mit der Seilbahn direkt aus dem Dorf erreichbar. Oben angekommen, blickt man bei gutem Wetter über das ganze Engstligental, das sich von Frutigen im Norden bis zur abschließenenden Engstligenalp erstreckt.


Blick auf die Tschentenalp-Bergstation gen Norden Richtung Frutigen

Am 11. Februar 2013 (Rosenmontag) war es auch noch zur Mittagszeit bitterkalt dort oben. Nach einer ersten Probefahrt schnappte ich mir meine Kompaktkamera und fuhr schließlich – mit der Cam in der rechten Hand – zügig, aber natürlich ohne Hast, diesen faszinierenden Schlittelhang hinunter.

Hier ist meine Schlittenfahrt im Video, sogar in HD-Qualität. 🙂

Jetzt noch schnell die Fakten zur Schlitttenbahn auf der Tschentenalp:
Bahnlänge 2,2 km
Start bei 1.960 müM
Höhenunterschied 297 m
Fahrzeit ca. 6 min

Weitere Informationen zur Schlittenbahn unter www.tschentenalp.ch.

Schlitteln macht irrsinnig Spaß!

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Meine Schlittenfahrt auf der Tschentenalp in Adelboden (Video)”

  1. Wow, das scheint eine ziemlich coole Rodelbahn zu sein. Ich kenne bisher nur die Rodelbahn in Immenstadt im Allgäu.
    Ich sollte auch mal wieder in die Alpen fahren. Ich nehme mir das jetzt einfach ganz fest für nächsten Winter vor. Dann sollte ich jetzt schleunigst das Hotel buchen, bevor ich das wieder zuplane.

    Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.