La Ferme de mon Père

Die wörtliche Übersetzung wird diesem Restaurant, in den Svoyer Alpen gelegen, nicht gerecht. Es handelt sich nicht um irgendeinen Gutshof. In diesem Feinschmeckertempel experimentiert und zelebriert Marc Veyrat – der Mann mit dem Schlapphut – kulinarische Genüsse.

Der Stern beschreibt Veyrats Kochkunst wie folgt:

Veyrat ist wie der liebe Gott am Herd: Er dekonstruiert alle Zutaten, zerlegt sie in molekulare Einzelteile, dann baut er sie zu einem neuen Universum zusammen. Um diese gequirlten Schöpfungen zu verzehren, braucht man wenige Zähne, aber reichlich Geld.

In der Tat schlägt das Essen weniger auf den Magen, dafür die Preise auf den Geldbeutel. So kann ein Menü inklusive einiger Gläser Wein die 500er Euro-Marke überschreiten. Einfach den Stern-Artikel lesen, er ist köstlich.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “La Ferme de mon Père”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.