Kosten für Internet / W-LAN im Hotel

… weile für zwei Tage in Friedrichshafen, habe gerade im Hotel eingecheckt, baue gerade meinen Laptop auf und sehe diese Preistafel.

Meine Freude über vorhandenes W-LAN verschwand gar zügig, als ich die Preisliste sah. W-LAN am Tag soll 25% des Preises für Ü+F kosten. Da tuckere ich doch lieber mit meiner langsamen UMTS-Flat durchs Web.

The following two tabs change content below.
Theo Huesmann

Theo Huesmann

Eigentümer, Betreiber & Autor bei Notizen für Genießer - gumia.de
Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.
Theo Huesmann

Neueste Artikel von Theo Huesmann (alle ansehen)

22 Kommentare zu “Kosten für Internet / W-LAN im Hotel
  1. Tja, kein Wunder. Wenn Du also auch noch kein WLAN nutzt, dann müssen die das ja beim nächsten Gast doppelt so teuer machen, damit das Geld wieder reinkommt :-))

  2. Ich finde das auch frech. Irgendwo hatte ich sogar mal 17 € bezahlt für einen Tag, da gab’s keine 3-Stunden-Variante und 1 Std. (auch teuer) hat nicht gereicht…

  3. Viele Hoteliers begreifen einfach nicht, dass das heute genau so zu einem Zimmer dazu gehören sollte, wie warmes Wasser. Bei mir in Berlin diese Woche zur re:publica genau das selbe. :-(

  4. Ich achte bei Hotelbuchungen sehr genau darauf, dass ich auch kostenloses WLAN bekomme – oder zumindest ein T-Mobile Hotspot vorhanden ist (für den ich eine Flatrate habe).

    Drei oder vier Sterne? Ist mir nicht so wichtig. Wichtig sind die Atmosphäre und die gute Anbindung: Verkehrsmittel und Internet :-)

  5. @Frank:
    Privat achte ich auch auf günstiges WLAN, der Trip nach FN war geschäftlich vom Sekretariat gebucht worden. Ich war eh der Einzige, der Internet abends nutzte.

    Übrigens:
    Dieses Hotel hat 2 oder 3 Sterne gehabt, weiß es nicht genau, hatte nicht drauf geachtet. Buchung erfolgte wegen der Anbindung. Das war entscheidend.

  6. Die Preise sind ne Frechheit! Ich dachte mein WLAN-Erlebnis in Dresden wäre mit 5€ pro Tag teuer, aber DAS?

    Konntest du den preis denn wenigstens runterhandeln? Ich habe nachher für 3 Tage 10€ bezahlt, das fande ich dann einigermaßen fair.

  7. Hammer harte Preise… 5€ pro Tag in einem Hotel finde ich in Ordnung, auch wenn es in keiner Relation zur Monatsflat, die sie mit Sicherheit haben steht. Aber 3€ pro Stunde ist echt eine Frechheit und sieht stark nach abzocke aus, finde ich.

    MfG

  8. Ist eigentlich ein Wahnsinn wie abhängig wir schon vom Internet sind, dass wir beim Einchecken bzw. schon vorher uns bezüglich Internetanschluß erkundigen. Wo sind die Zeiten, wo man sich auf die Minibar und das Videoangebot gefreut hat ;-)

    PS: die Preise im Hotel von Friedrichshafen finde ich einwenig gesaltzen!
    Es gehört heut zu Tage immer mehr zum “guten Ton”, dass das Internet im Übernächtigungspreis inkludiert ist, oder nicht?

  9. Interessante Preise – vielleicht habe ich die falsche Sparte gewählt und sollte ein Wlan neben einem Hotel eröffnen ;-) Danke für die Warnung – wäre noch interessant welches Hotel es ist.

  10. Habe ich auch schon erlebt, dass Preise für Internetzugang in “speziellen Hotels” so hoch sind, dass ich statt dessen in einen Mac Donalds gegangen bin, für das gesparte Geld gegessen habe und Internet war gratis :-)

  11. WLAN in Hotels ist meistens zu teuer. Was aber anscheinend keiner bedenkt: Die zahlen ja nicht nur die Flatrate, sondern müssen in die Infrastruktur im Haus investieren. Damit’s vernünftig funktioniert, isses mit nem 0815 Router nicht getan. Da is schnell mehr als 2K weg…

  12. Stimmt, dass es nebenher noch einiges zu investieren gibt, diesbezüglich, das für den Gast auf den ersten Blick vielleicht “nicht sichtbar” ist. Finde aber auch, dass das ein stolzer Preis ist. Habe schon Angebote andere private Fewos gesehen in unserer Region (Fränkische Schweiz), die das ganze wesentlich billiger oder sogar kostenlos anbieten.

  13. hi,
    klar ist es für ein Hotel nicht ganz so billig, so ein W-Lan netz bie sich an zu bieten, wie zuhause W-lan ein zu richten, weswegen sie das Geld wieder rein bekommen wollen. Aber wenn sie glauben, dass ein Gast so viel dafür bezahlt, ist das doch auch dämlich. Dafür gibt es zu viele andere möglichkeiten, die nicht so viel kosten.

    Gruß Gerd

  14. Ja, solche Preise gibt es noch immer. Ich kann auch verstehen, dass Hotels ihre Kosten decken wollen bzw. noch ein paar Cent dabei verdienen möchten. Man muss auch berücksichtigen, dass Hotels eine Nachweispflicht haben, wer wann im Internet war. Sonst bleibt das Hotel bei Missbrauch auf möglichen Folgekosten sitzen. Es soll ja nicht selten passieren, dass z.B. Filme bevorzugt über öffentliche W-Lan-Spots gesaugt werden.

  15. Natürlich müssen die HOtels/Pensionen die WLAN Kosten weiterberechnen, denn der Deutsche Staat namentlich die GEZ verlangt pro WLAN pro Zimmer eine absolut horrende Summe. In einem Hotel ist somit öffentliches WLAN und wird von der GEZ pro Zimmer extra berechnet!
    Ich habe selbst eine kleine Pension und reise gerne und habe gerne WLAN aber bei diesen Gebühren, tatsächlich hoher Anteil am eigentlichen Zimmerpreis kann man es eigentlich kaum anbieten. Bevor Ihr so ausflippt, überlegt mal, warum das alles so teuer ist….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>