Körperwelten in Brot

Da schauderts mich dann doch. Man sieht Körperteile, die an die Körperweltenausstellung erinnern. Körperteile, täuschend echt und schaurig. Aber es soll Kunst sein! Vollständig aus Brot!

Der thailändische Student und Bäckerssohn Kittiwat Unarrom ist Maler und bildender Künstler. Er gestaltet menschenähnliche Skulpturen komplett aus Brot. Hört sich erst einmal merkwürdig an, die Skulpturen sehen klasse aus, aber ekelig. 🙁

Kittiwat Unarrom sagt selbst zu seiner „Kunst“:
… he hopes his lifelike baked goods will make viewers and tasters focus on the nature of appearances and the act of eating.

Der Essgenuss wird bei mir nicht angeregt! Schaut selbst!
Quelle: Slashfood.com

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Körperwelten in Brot”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.