Kochpiraten adé! Es lebe Effilee!

Snief! Snief! Die Kochpiraten, über die ich hier im Blog schon so viel geschrieben habe, weil sie als Kochportal in Wikiform mal ganz anders daher kommen kamen, werden jetzt ganz GEWÖHNLICH. Sie heißen nun Effilee.

Warum? Noch vor einem Jahr gab es tolle neue Features, u. a. als Startseite eine riesige themenbezogene Tagcloud auf rabenschwarzem Kochpiratenhintergrund. Und jetzt ändern sich Label und Layout. Nur das Logo, das Kochmesser, bleibt. Ich verstehe das nicht. Da wird erklärt, dass das bisherige Label Kochpiraten nicht mehr mit dem Anspruch der Betreiber zu vereinbaren sei:

Was uns fasziniert an der Küche, vor allem an der Spitzenküche, sind Sorgfalt, Hingabe und kompromißloses, manchmal geradezu irrationales Qualitätsbewußtsein. Auf die Dauer konnten wir das mit dem Bild des Piraten nicht in Einklang bringen. Mit Effilee gelingt uns das besser. Es hat unter anderem die Bedeutung “schärfen, anspitzen” und es steht auch für eine besonders naturbelassene Handelsform erstklassigen Geflügels.

Zitiert von blog.konsumo.de

Edel!? Edel wollen viele sein, macht es anders. Warum werft Ihr die Mühen der beiden letzten Jahre weg? Ich fand es gut, das Label und das Layout. Statt einem neuen, aber doch wieder beliebigem Restaurant-Ranking macht doch ein Blog, zeigt, wer hinter dem Wiki steckt, geht raus und macht Eure Site populär. Da war doch am Anfang Eures Projekts ein Blog?!

Nachtrag
Finde gerade über technorati diese Statements aktiver oder ehemals aktiver User, die nicht gerade erfreut oder amüsiert sind:
Frage: Effilee statt Kochpiraten? Was soll das?

Und hier ist der Link zur Pressemitteilung der ehemaligen Kochpiraten.

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

2 Replies to “Kochpiraten adé! Es lebe Effilee!

  1. Pingback: San Lorenzo Blog
  2. Hallo, ich liebe ihren Blog, er hat mir schon oft mit gewissen Themen geholfen. Ich hoffe Sie posten weiterhin interessante Neuigkeiten…Vielleicht haben Sie auch mal Zeit bei mir vorbeizuschauen…Danke und bis bald
    Gruß aus Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.