Headset tragende Baristas…

gibt es! In den USA laufen sie bereits seit 1994 in den als Starbucks Drive Thru Varianten daher kommenden Coffebars.

Nun kommt Starbucks mit dem in USA erfolgreichen Konzept (bisher um die 2.000 Starbucks Drive Thru eröffnet) auch nach Europa, genauer auf die britische Insel. Das berichtet cafe-future.net. Ich persönlich liebe die Drive Thrus gar nicht. Was soll ich mit dem warmen Essen oder gar mit heißem Kaffee im Auto? Außerdem will ich meinen Kaffee in Ruhe und entspannt, halt mit Genuss trinken.

Weitere Artikel zum Thema:

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Headset tragende Baristas…”

  1. Hi Theo !

    Für mich eine geplegte Coffe Bar auch nichts mit irgendeinem „Drive in“ Imbiss zu tun … aber durch das Headset haben de Baristas nunmal eine Hand mehr frei und könnten ja nun theoretisch doppelt so schnell arbeiten (Achtung-Ironie)

    Ich kann mir durchaus vorstellen das dieses Konzept auch in den deutschen Großstädten und bei „Brummifahrern“ Anklang finden wird.

    Viele Grüße aus Hamburg – Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.