Gletscherblick im Stubaital oder Barbara, das Energiebündel

Auf meinem eintätigen Ausflug in das Stubaital besuchte ich Barbara Schreiner, Bloggerin, Wirtin, Köchin und gute Seele vom Restaurant Gletscherblick im Ort Mieders, der sich direkt nach Schönberg eingangs des Stubaitals befindet.
Gletscherblick: Außenansicht

Setzt man sich auf die Sonnenterrasse des Restaurants, bietet sich dem Gast ein atemberaubender Blick auf die Stubaier Alpen und den gleichnamigen Gletscher in Richtung Südwest. Die Sonne spendete bei über 10 Grad eine angenehme Wärme.
Gletscherblick

Gletscherblick: VerlängerterTrubelig wars draußen, so ging ich hinein und bestellte ein Stück Torte und einen Kaffee. Darauf bekam ich einen „Verlängerten“ und ein Glas Wasser dazu :-). Entspannen!

Nach einiger Zeit erschien Barbara im Thekenbereich, schaute mich musternd an und fragte:

Bist Du der Theo?

Ja!

Bloggen hat was! Man kann von der Blogschreibe durchaus auf den Charakter und Typ hinter einem Blog schließen. Barbara ist ein wahres Energiebündel, wie sich zeigen sollte.

Kaum hatte ich meine Torte gegessen, stand ein Backexperiment vor mir: ein kombinierter Mohn- und Nusskuchen, der Nusskuchen war mit Rosinen und „reichlich“ Rum angereichert. Lecker!
Mohnkuchen, Nusskuchen
„Wie schmeckts? ich probiere ständig neue Backrezepte aus!“ sagte Barbara. Alle Kuchen und Torten werden im Gletscherblick selbst kreiert und gebacken. Ganz aktuell und frisch hat Barbara gestern über die Moosbeertorte gebloggt.


Natürlich darf ein Blick in die Restaurantküche nicht fehlen. Hier hat Barbara alles, was sie braucht, um ihre Gäste verwöhnen zu können. Im vorderen Bereich wird gekocht, im hinteren Teil der Küche wird gebacken.

Gletscherblick: die Chefin„Du darfst fotografieren und schreiben, was Du willst.“ sagte mir Barbara.

Immer wieder verschwand Barbara in die Küche, um Speisen für die Gäste zuzubereiten. Immer wieder kam sie zurück, um zu plaudern. Sie sprüht vor Ideen.

So erzählte sie mir, dass sie auch schon Kochkurse veranstaltet hatte, in Ermangelung von Zeit derzeit leider nicht. In einem speziellen Kochkurs lud sie beispielsweise nur „Männer Ü50“ ein, die vom Kochen keine Ahnung hatten, aber aus unterschiedlichen Gründen zum Kochen gezwungen – Ehefrau in Kur oder auf Seminar – waren, um halt nicht zu verhungern. 😉 . Cool!

Eine weitere Leidenschaft ist die Eisherstellung. Barbara hat die Lizenz zur Eisproduktion erworben. Jetzt braucht sie nur noch 70 Tsd. Euro für die notwendige Ausstattung. 😉

Und das Bloggen?
„Jaaa. Von Computer habe ich keine Ahnung. Und Bloggen ist ja leicht. Ich bin begeistert, wie schnell durch Bloggen Kontakte entstehen, Feedback via Mails eingeht. Wenn es nicht so einfach wäre, würde ich gar nicht bloggen. Außerdem bin ich fasziniert, wie vielfältig und informativ Blogs und ihre Inhalte sind.“

Bevor ich nach fast vier Stunden langsam – leider – wieder an meine Heimfahrt dachte, aß ich – klassisch – Wiener Schnitzel.
Gletscherblick: Wiener Schnitzel

Barbara! Es war schön, unterhaltsam und kurzweilig. Ich werde wieder kommen, keine Frage.

Nachtrag
Und grüße mir bitte Deinen Freund Clemens von mir, er feiert ja schließlich in vier Stunden seinen Geburtstag. 🙂

Weitere Informationen im Internet

Noch ein Nachtrag
Da haben wir unsere Beiträge wohl nahezu zeitgleich erstellt, Barbara. Hier nun der Link zu Deinem Beitrag Blog(g)er – Für mich keine virtuelle Sache mehr…

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

5 Replies to “Gletscherblick im Stubaital oder Barbara, das Energiebündel

  1. Ha, ha!
    Ja, genau Zeitgleich, same time, same station.
    Hallo erstmal. Hoffe du bist gut und heil zuhaus angekommen. Vielen, vielen Dank für deinen tollen Beitrag und die Fotos. Der Tiroler Tourismusverband wird vor Neid platzen wegen deiner Fotos.
    Hätte ich das gewusst wäre ich noch schnell zum Frisör gegengen. Nein im Ernst es war ein ganz toller nachmittag und sehr unterhaltsam mit dir, wenn du auch mal zum reden gekommen bist, weil wenn ich einmal in Fahrt bin mit erzählen kann mich meistens nichts mehr stoppen.
    Schön auf diese Art Freunde zu gewinnen.

    Also liebe Grüße aus demStubai und lass mal wieder was von Dir Hören.
    Babsi

  2. Hallo Theo,
    Danke für Wünsche und den tollen Beitrag über den Gletscherblick. Wir freuen uns, dass es Dir gefallen hat bzw. freue ich mich auf ein Treffen mit Dir und Hannes Treichl. Übrigens ein Weizen steht natürlich immer noch.

    Ich glaube Du hasst es letzte Woche noch gut erwischt, denn morgen kommt Schnee, sehr viel Schnee… 1 bis 2m Neuschnee wurden gemeldet.

    Schöne Grüße und alles Gute
    Clemens R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.