Gibt es da was zu verd(st)ecken?

Oft kommen mir Portraitfotos unter die Augen, auf denen das Kinn zumindest teilweise verdeckt wird. Ich kannte das von Politikern.

Nun habe ich mal auf die Schnelle Bloggerportraits aufgestöbert.
Haben die was am Kinn?
Was wird da nur von Daumen und Zeigefinger verdeckt?! Muttermal, Schrammen?! Oder ist das bequem? Oder ist der Kopf zu schwer?

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Gibt es da was zu verd(st)ecken?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.