Gaststätte, in der die Elefanten gewesen sind

So lautet der Name eines südkoreanischen Restaurants in Seoul, seitdem es im April von Elefanten überfallen und verwüstet wurde. Die Besitzerin Keum Taek Hoon ist den Elefanten nicht einmal böse!

Denn sie vermarket das von den Elefanten angerichtete Chaos zu ihren Gunsten. Sie hat sich darauf eingestellt, das Restaurant wurde umbenannt und die Speisekarte ergänzt. Nun gibt es ein Gericht namens „Elefanten-Garnitur“, bestehend aus sieben Gemüsebeilagen und einer heißen Suppe.

Das Restaurant ist der Renner. Gäste strömen herbei, um zu sehen, wo die Elefanten gewütet haben. Der Umsatz hat sich verdoppelt. 😉 (Quelle: Reuters)

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.