Gastro-Website: minimalistischer geht es nicht

Da steckt nicht viel drin in der Website. Sogar so wenig, dass der Webdesigner auf die Hälfte des Codes noch hätte verzichten können. Die Grafik ist schön, nutzt im Web aber nichts. TEXT zählt!
Dürftige Website

Aber das wird sicherlich noch mit der Webpräsenz der Milchbar in Leipzig, ist sicherlich nur eine vorübergehende Webbaustelle.

Eigentlich wollte nach Lesen des Artikels Weiß wie Schnee, aber nicht von gestern – Aus Milchbar wird White Chocolate: Das neue Konzept auf der Leipziger Kneipenmeile empfängt junge Szenegänger / Renner: Milchshakes und Biermixes auf der Website mehr Infos erfahren, wie sich die Milchbar in Leipzig konzeptionell auf pfiffige Weise für das in Sachsen seit Februar geltende Rauchverbot in der Gastronomie rüstet und einstellt.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Gastro-Website: minimalistischer geht es nicht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.