Frühstück mit Ausblick

Rauhe Bergwelt in Adelboden März 2008Rauhe unwirtliche Bergwelt!

Adelboden im Winter.

Der Wildstrubel wartet auf mich!

Tatsächlich ist der Wildstrubel mit seinen 3.243,5 m ü. M. und seinen vergletscherten Gipfeln imposant.

Nee, nee! Kommando zurück. Ich lasse es ruhiger angehen. Wir sitzen gerade am Frühstückstisch und genießen den Blick auf die Engstligenalp, die das Tal bei Adelboden im Berner Oberland abschließt.

Schnee liegt im Adelbodener Tal nicht. Wir werden ihn finden, wahrschelich ab einer Höhe von 1.700 bis 1.800 m ü. M. Mild ist es auch heute mit ca. 10 Grad plus.
Adelboden: Blick auf den Wildstrubel
Untergebracht sind wir in einem freundlichen Familienhotel, das wir bereits seit zig Jahren immer wieder mal besuchen. Wir fühlen uns in Adelboden wohl. Immer wenn wir nur entspannen wollen, gehts ins Berner Oberland.

Ach ja. Und wlan hat es auch seit diesem Jahr im Hotel, nicht kostenlos,aber eine Wochenpauschale von 30 Franken (20 Euro) ist OK.

Ich melde mich wieder…

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.