Durian, die Stinkfrucht

Durian, die Stinkfrucht
Quelle: Wikipedia

Eben stieß ich auf ein neues Blog, das sich mit dieser in Europa doch sehr unbekannten Frucht Durian beschäftigt. Und es kamen Erinnerungen hoch.

Die Durian ist sehr stachelig, daher auch unhandlig, durchaus schwer und sie stinkt! Sie stinkt für unsere europäischen Nasen teils unangenehm. In der Wikipedia wird die Durianfrucht recht treffend beschrieben:

Die Frucht ist etwa kopfgroß, von gelbgrüner Farbe und trägt etwa 1 cm lange Stacheln. Das Fruchtfleisch ist gelblich-weiß und wird von Europäern meist als übelriechend empfunden (faule Eier, Kot oder Terpentin); der Geschmack des Fruchtfleischs, welches die sechs großen gelbbraunen Samen, die geröstet werden können, umhüllt, erinnert aber eher an Karamell oder an einen gehaltvollen, butterähnlichen Vanillepudding. Von Kennern wird die Durian aufgrund ihres cremeartigen Inhaltes sehr geschätzt. In Südostasien gilt sie vielen als eine der größten Delikatessen.

Die Durian stinkt erbärmlich. Ich hatte sie mal probiert in Singapur, als ich in 1993 dort war. Ich war auf einem chinesischen Markt, Marktschreier priesen die als Pyramide gestapelten Durians lauthals an. Da griff ich zu, schnitt sie auf und probierte das schleimige Innere, das die Samenkörner umgibt. Meine Frau hatte sich bereits in ausreichendem Geruchsabstand begeben. Schlimm war der Geschmack, dieser war außerordentlich nachhaltig, ich sags Euch. Wenn ich diese Zeilen schreibe, schmecke ich die Durian als wenns jetzt wäre. 🙁 Und bestimmt 3 Tage lang hatte ich den stinkigen Geschmack an den Fingern. Schlimmer aber war mein Gaumen, der wurde quasi hingerichtet, er schmeckte ebenso lange Nix außer eben nach dieser Frucht.

Die Durian ist sehr beliebt in Südostasien, es ist aber u. a. verboten, sie in Singapur in der Metro zu transportieren.

Weitere Informationen zur Durian:
Das Blog Durianbaum.de
Durian OnLine (DOL)
Durian in der Wikipedia

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

20 Replies to “Durian, die Stinkfrucht

  1. hi ihr ahnungslosen… 😉
    habe vor jahren im reiseführer darüber gelesen und in indonesien das erste mal durian angeboten bekommen.
    na ja, „das erste mal“ tut weh…
    ich – nase zu und probiert, vorurteilsfrei. 2 stunden später nochmal probiert und dann eine ganze große durian gegessen. der geruch stört mich nicht mehr, im gegenteil: wer wie ich fast süchtig geworden ist, liebt den geruch.
    ja so ist das eben.
    ich bin nun dazu verflucht die recht teuren dinger in asia-läden frisch oder gefroren zu kaufen.
    inzwischen bekommt man das reine fruchtfleisch sogar ohne kern im tiefkühlfach. 454 g. zw. 3-4 €
    aber wenn ich in asien bin und saison ist, gibt es nichts besseres.
    die königin der früchte ist nicht nur sehr gesund, sondern soll auch die potentz steigern.

  2. Bei meinen Reisen nach Indonesien hab ich einmal Durian probiert. Meiner Ansicht schmeckt Durian, so wie es riecht, nach Fußschweiss!
    Vielleicht muss ich mich auch nur daran gewöhnen – die Wirkung soll sehr erfrischend sein… nunja aber ob ich den Kampf bei meiner nächsten Reise nach Indonesien auf mich nehme.. mal schauen.
    Vielleicht bringt aber auch meine indonesische Familie ein paar Durian aus Indonesien mit, wenn Sie uns besuchen kommen. Mal schauen, ob sie als Stink-Terroristen schon am Flughafen einkassiert werden.

  3. LOL, ich habe früher mal als Paketdienstfahrer gearbeitet und einer Familie auf dem Land in Bayern regelmäßig alle zwei Wochen ein Paket mit dieser Stinkefrucht geliefert. Das Ding stinkt abartig…mein ganzer Bus hat gestunken. Unbeschreiblich! Das kann man doch gar nicht essen^^
    Denen hat es aber voll geschmeckt. Bin jetzt zufällig auf diesen Blog und die Frucht im Internet gestoßen…reiner Zufall, weil mir der Name der Stinkefrucht sowieso entfallen war^^

  4. So ist es mit den meisten Delikatessen. Für den Einen ein Hochgenuss, für den Anderen das krasse Gegenteil. Durian wird allgemein unter dem Slogan „Smells like Hell, but tastes like Heaven“ geführt was so viel bedeutet wie „Riecht wie die Hölle aber schmeckt wie der Himmel“. Ich habe Durian schon oft gegessen und habe es vom ersten Tag an gemocht. Doch auch bei Durian gibt es Unterschiede. Man sollte fachkundige Beratung vor Ort zu Rate ziehen. Dann klappt´s auch mit der „Durian“. Übrigens, gegen den Geruch oder nachhaltigen Geschmack im Mund hilft Salzwasser.

  5. Hm habe noch nie von dieser Frucht gehört, klingt aber dennoch interessant,
    muss mir mal die Info in der Wiki durchlesen…

  6. Durian schmeckt göttlich, und riecht göttlich.

    Mir ist es ein Rätsel, wie man da „Fussschweiss“ oder sogar „Käse“ herausriechen soll?!

    Der Geruch ist einzigartig, das kann man mit nichts anderem vergleichen, hat aber sicher nichts mit oben genanntem zu tun.

    Ist sehr gesund und unglaublich lecker. Für „Anfänger“: Kauft sie tiefgefroren im Asia-Shop. Sind sehr süss, cremig & super lecker!

  7. Interressante links gibt es bei Wikipedia und Tahipage

    Frage mich wie man bei der Frucht Kot und Terpentin herausriechen kann.
    Naja, muß nicht alles verstehen.

  8. Ich kenn die Frucht auch, die gabs mal bei einer Verkostung Extravaganter / Exotischer Früchte… Ich glaube, dass man schon sehr abgehärtet sein muss, oder einfach auf den Geruch / Geschmack stehen muss, wenn man die Durian probiert….

    Fazit: Mein Fall ist es definitiv nicht!

  9. Die Durian ist eine Frucht welche man mehrmals gegessen haben muss. Zudem ist nicht jede Frucht „reif“, es koennen somit Geschmacksunterschiede entstehen. Je weicher und je gelber die Frucht (die Creme um den Kern) desto schmackhafter und suesser ist sie. Mehrmals gegessen ist sie fuer jedermann eine Delikatesse. Wer hier schreibt sie ist nicht gut und schmackhaft hat leider nur einmal gekostet. Zudem muss man die Frucht in Asien essen!!! Die Frucht ist sehr sensibel und die Transporte schaden beim Geschmack. Frisch und direkt vom Markt in Indonesien oder Malaysia schmeckt sie am BESTEN…lasst Euch ueberraschen!!!

  10. Grüß euch, super Homepage…! Gibt es hier auch einen Facebook – Like – Knopf…? Diesen würde ich nähmlich sofort drücken….!
    VG ;))

  11. Ich habe mir letztens zum Geburtstag eine ganze Durian über das Internet bestellt. Sie kam geruchsdicht verpackt an und als ich sie dann ausgepackt hatte kam mir dieser zwiebelartiger Geruch entgegen. Als ich sie dann das erste Mal probiert hatte schmeckte mir die Durian so wie sie riecht. Als ich dann später noch mehr aß schmeckte sie wie Zwiebeln mit Butter und etwas Alkohol (was genau konnte ich nicht identifizieren, in anderen Quellen stand aber dass Durian nach Sherry schmecken soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.