Domainspiel mit Überraschungseffekt: Gastroblog

Man kann ja auf unterschiedliche Art im Web auf Suche gehen. Eine Form ist das Domainspiel, das bisweilen für manche Überraschung gut ist. Man gebe in den Adressschlitz einen beliebten Domainnamen ein und ergänze diesen um die bekannten TLDs. So habe ich es mit der Domain Gastroblog probiert.

Unter gastroblog.com finde ich das amerikanische Food Blog „the daily bread„, optisch schlicht gemacht, nach dem Motto „weniger ist mehr“, aber inhaltlich prall und voll mit Food.

Danach ein neuer Versuch. gastroblog.de liefert ebenfalls ein Blog, das Gastroblog für München. Der Klick auf den Verweis mit dem Text „Über“ liefert dann die Überraschung. PR-Blogger Klaus Eck zeigt sich verantwortlich für das gastroblog.de. Hat er den Gastrobloggern bisher seine Vorliebe fürs Gastrobloggen vorenthalten? Wenn auch bis jetzt nur 2 Beiträge von Ende Januar diesen Jahres vorhanden sind. Eine nette Domain nutzt er ja! Mal sehen, ob die beiden Beiträge Zuwachs bekommen werden? 😉

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.