Tchibo Cafissimo – all in one

CafissimoTchibo startete Anfang März mit Cafissimo, der Kaffeebar für zuhause, die alles kann: Espresso, Caffè Crema und Filterkaffee aus nur einem Gerät.

Das Angebot sollte man sich aber genauer anschauen.

Verführerisch & bequem
Das Konzept ist gut, Werbung und Website sind verführerisch! Tchibo setzt auf die Bequemlichkeit der Konsumenten, will sich mit aroma-versiegelten Kaffeekapseln gegen herkömmliche Kaffeepads abgrenzen und bietet Kaffeeabos (als Kundenbindung) an.

Aber was zahlt der Kunde?
Zum Preis von 2 bis 3 Euro erhält der Kaffeefreund gerade mal 80 g Kaffee, 80 Gramm. Das bedeutet für 500 g der veredelten Kaffeebohne einen stolzen Preis von 12, 50 Euro bis 18,75 Euro je nach Kaffeesortenwahl. Dann kommt noch die Kaffeemaschine mit etwa 100 Euro dazu. Diese ist sicherlich nur auf die Verwendung gerade dieser speziellen Kaffeekapseln zugeschnitten – Drucker- & Tintenpatronenhersteller lassen grüßen!

Cafissimo ist ein teurer Spaß…

Nachtrag am 16.03.2005
Die Kaffeekapseln zu Cafissimo sind zwar recht teuer, aber das Konzept von Tchibo geht auf. Espresso, Caffè Crema und Filterkaffee mit nur einem Gerät herzustellen, ist eine tolle Idee. Die allerorten durchgeführte Werbung schlägt an.

Erste umfassende Testberichte stehen in der Chefkoch-Community. Fazit: Cafissimo ist ideal für Wenigkaffeetrinker, da die Kapseln ja recht teuer sind. Die Qualität des Kaffees sei sehr gut. Eine 39-seitige Bedienungsanleitung (PDF) ist auf der Cafissimo-Website abrufbar. Enthalten sind sogar einige Kaffeerezepte.

Nachtrag am 2.11.2008
Hier drei Links zu Bedienungsanleitungen, die einige Fragen beantworten dürften, jeweils als PDF-Dokumente:

  1. Kurzanleitung der Cafissimo (2 Seiten als PDF)
  2. Bedienungsanleitung der Cafissimo (45 Seiten als PDF; u. a. Kaffeerezepte ab Seite 27)
  3. Inbetriebname der Cafissimo (2 Seiten als PDF)

Und … Hast du Cafissimo gekauft bzw. getestet?

The following two tabs change content below.
Theo Huesmann

Theo Huesmann

Eigentümer, Betreiber & Autor bei Notizen für Genießer - gumia.de
Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.
1.613 Kommentare zu “Tchibo Cafissimo – all in one
  1. Hallo!!!
    Ich habe mir heute ein Weihnachtsgeschenk gegöhnt und die Cafissimo beim Tchibo geholt. Dann habe ich hier gelesen und gelesen. Ich weiss nicht ob ich die Machine auspacken soll oder noch versuchen eine billiger Variante zu kaufen (Saturn, MediaMarkt)… Ich trinke nicht viel Kaffee und auch starke Kaffe ist nicht mein Ding.
    Wer har mehrere Modelle ausprobiert und kann schneller Rat geben.
    Frohes Fest und DANKE

  2. @Lara: Mach Dir nicht’s draus, anders – im Glas zusammengiessen – wird es sowieso besser. Hatte es mit der neuen Cafissimo ausprobiert, dort passt ja ein Glas drunter, die Trennung der Schichten war erheblich schlechter. Am Ende sah es mehr aus wie ein Milchkaffee. Das “im Glas aufschäumen” statt in der Kanne führt zudem zu einem ziemlich heissen Glas.

    PS: bis 23.12. kriegt man bei Mediamarkt (maximal zwei) Geschenkgutscheine im Wert von 50 EUR für 40 EUR, also 20 EUR geschenkt – wer sich einen von deren Espressomaschinen gönnen will … ? Die folgende kriegt man so für 129,90 EUR, komplett aus gebürstetem Edelstahl/Aluminium (!) und sehr zu empfehlen:

    http://www.ciao.co.uk/Morphy_Richards_47507_Espresso_Coffee_MAK__6264798

  3. Hallo,

    hab mir gestern eine Cafissimo 2 gekauft (in schmuckem Rot) als Ersatz für meine alte Cafissimo.
    Leider habe ich die neue heute bereits zurück gebracht. Es traten große Mengen Wassers unten an der Maschine aus, die an der Tropfenschale vorbei flossen. Außerdem fand ich den Dampfregler etwas “digital” – ich fand es sehr schwer, den Dampfdruck zu regulieren.
    Tja, ich werde wohl abwarten, bis die Kinderkrankheiten beseitigt sind,
    gruß
    jan

  4. Die Füllmenge läßt sich Super einstellen.
    Ich bin begeistert.
    Leise als alle amderen.
    Einfach super.
    Ich weiß nicht wo ihr nur Probleme habt.
    Die Caffisimo läuft nur Rund!
    Ob Expresso,Late,Milchaufschäumen usw.
    Hatte richtig Angst eine Caffisimo zu kaufen,als ich all eure Erlebnisse von eurer Caffismo lass!

  5. Hallo, ich kann Milchbube nur Recht geben: Die Cafissimo ist einfach klasse! Bisher keinerlei Probleme – was will man mehr als super Kaffee aus einer Maschine unter 100 €.
    Die ganzen Motzer machen das, denke ich, aus Passion.

    Gruß
    Caféone

  6. Hallo,
    ich habe seit 6 Wochen die Cafissimo II (wenn man so will) und ich bin vollauf zufrieden.
    Ich gehöre zu den Wenig-Kaffeetrinkern, und damit lohnt sich die Maschine allemal.
    Mittlerweile habe ich alle Kaffeesorten durchprobiert und muss sagen, dass ich nicht bei einer einzigen geschmackliche Mängel festgestellt habe.
    Hier sollte erwähnt werden, dass ich die großen “Kaffeehumpen” benutze, also der voreingestellten Wassermenge noch Wasser zugebe.
    Auf kleinen Tassen wäre mir der Kaffee zu stark, aber das bekommt man ja schnell mit einem längeren Fingerdruck auf die Wähltaste in den Griff.
    Das Herstellen von Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, oder Capu, funktioniert reibungslos. Ein dickes Lob an Tchibo, die offenbar erkannt haben, dass die Cafissimo I ein Reinfall war! Die habe ich übrigens auch als Vergleichsmodell von einem Bekannten in der Küche stehen und kann nur sagen “Tag und Nacht”-Unterschied.
    Ich bin jedenfalls von der Cafissimo II so überzeugt, dass ich sie zu Weihnachten verschenken werde. Wenn auch leider nur in Weiss, weil ich wieder einmal beim Geschenkekaufen gebummelt habe, und alle anderen Farben restlos ausverkauft waren. Und das sollte für sich sprechen.

    Ein schönes Weihnachtsfest Euch allen hier! Mit leckeren Kaffeespezialitäten.

    Gruß,
    Frank

  7. leider hab ich keine bedienungsanleitung mehr von dieser maschine würde mich freuen wenn jemand die kopie einer anleitung per email schicken könnte lieben dank Doris

  8. Hallo, eine kurze Frage: ist es bei euch auch so dass sich in der Wasserschale eine größere Menge Wasser ansammelt nach dem Brühvorgang? Bin etwas verwunder, weil es beim alten Modell immer nur von oben hineingetropft war und nun bei der Cafissimo 2 von “hinten” zu kommen scheint?!

  9. Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich mir die Cafissimo trotz Negativbeschreibungen zugelegt habe und dies nicht bereut habe. Bei der Erstinbetriebnahme war ich in Sachen Entlüften zu zarghaft, sodass die Kontrollleuchten auch nach etlichen Minuten noch immer blinkten. Der Fehler war der, dass ich über den Aufschäumer länger hätte Wasser in die Tasse laufen lassen müssen. Als das geklärt war, ging alles reibungslos. Das erste Töpfchen, was gebraucht war funktionierte ich durch Eigenbefüllung um und siehe da….! Wunderbar…
    Somit ist der Kostennachteil wett gemacht

  10. Und sie läuft mimmer noch rund und das ohne einer Macke!!! Prima ist es jetzt auch hier im Forum mitden Positiven Berichten.Ich dachte immer nur
    daran,wenn ich eine Caffisimo kaufe,kaufe ich nur SCHROTT !Das gegenteil ist der Fall.
    Hab bei Aldi die Pads gekauft und fülle sie um.
    Spott Billig und der Kaffee schmeckt mir besser als von anderen Herstellern.Ist eine Geschmacksfrage.
    Auf eine neue Tasse Kafffffffeeeeeee.
    Weiter so…..

  11. Hallo Milchbube, wie meinst du das dass du die papds von Aldi umfällst?? Wäre lieb wenn du uns an deiner genialen Technik teilhaben läßt :-)

  12. Frohe Weihnachten allen!

    @gast123

    Du hattest vor längerer Zeit mal einen längeren Beitrag zum richtigen Milchaufschäumen veröffentlicht. Weißt Du wo ich ihn finden kann?

    LG,

    Lara

  13. hab meine meinung revidiert,nachdem ich zuerst zufrieden war,ist mir der kaffee auf dauer doch viel zu stark.selbst wenn ich manuell mehr dazu gebe,ist er immer noch bitter!schade,finde das teil sonst eigentlich perfekt!
    jetzt heißt es für mich entweder die neue senseo,oder tassimo!werde mittwoch mal schauen,ob man irgendwo die tassimo testen kann!will nicht nich einmal so reinfallen!
    gruß

  14. Hallo,
    könnt Ihr mir weiterhelfen ?
    Meine Mutter hat die schöne Maschine geschenkt bekommen, sie funktioniert aber leider nicht. Beim Einschalten blinken nicht alle Tassen, die Pumpe hat keine Funktion – kurzum – es geht überhaupt nichts, außer daß die Wasser-leer-Anzeige blinkt (obwohl voll ist).
    viele Grüße
    von
    Claudia

  15. Hallo Claudia !

    Erstmal herzliche Weihnachtsgrüße aus dem Schwarzwald ;-) Dann ein kleiner Tipp: versuch mal einen “reset” auf Werkseinstellungen. Vielleicht hilft das:
    – Gerät ausschalten
    – Blaue und Schwarze taste gedrückt halten
    – Einschalten mit den gedrückten tasten
    – loslassen.

    vielleicht bringt das was. Gegenfrage: was passiert wenn du die Maschine entlüftest ? geht das überhaupt ? also einfach den Dampfregler aufdrehen ohne auf Dampftaste zu drücken ?

    Viele Grüße –
    Mike ( eine der wenigen (?) zufriedenen Caffissimo Usern ;-))

  16. Guten Abend Mike,

    Erstmal danke für die schnelle Antwort – die Maschine entlüften funktioniert überhaupt nicht, es ist ein Schalten zu hören, die Pumpe läuft nicht an, außerdem blinken nicht alle Tasten.
    Ich bin genau nach der Bedienungsanleitung vorgegangen, Wasser war befüllt – Regler richtig eingestellt – aber leider keine Reaktion. Genaugenommen funktioniert eigentlich nur der Einschalter.
    Wir probieren jetzt erst mal den Reset, “die Hoffnung stirbt zuletzt” …
    Viele Weihnachtsgrüße
    vom
    Starnberger See
    Claudia

  17. Kleine Ergänzung:

    habe eben mal versucht nen Kakao zu machen : Ergebnis : wow ! supercremiger Kakao mit vieeel Schaum ! Echt lecker..einzige die Temperatur könnt ein bissle wärmer sein:

    – KaffeePott zur Häfte mit Milch füllen
    – 3-4 Löffel Kakao
    – Aufschäumen wie gehabt mit Dampfdüse bis der Schaumige kakao am oberen tassenrand ansteht ;-)
    Zumindest würde ich dann aufhören :-))

    Da ich hier eiskalte Milch verwendet habe ist das Ergebnis ein bissle “unterkühlt”..aber dennoch gut geniessbar denn das “umrühren” übernimmt der Aufschäumer erstaunlich gut. Also der Kakao is warm geworden aber nicht heiss. Mit nicht so kalter Milch sollte sich das entsprechen ändern lassen. Viel Raum zum experimentieren ! ;-)

    beste Grüße,
    auch von meiner gelben Caffissimo ;-)

  18. Hallo Claudia,
    da haben sich unser Postes gerade überschnitten ;-) so habe ich Deine Antwort leider übersehen – also vielen Dank für die Grüße aus Bayern ;-)
    Tja..klingt nich so gut wenn die Pumpe nich “brummt”. Ich meine das gerät hat ja 3 Jahre Warranty und Tchibo is so ziemlich der Kulanteste Hersteller den ich kenne. Es sollte zur Not kein Problem sein das Gerät einfach umzutauschen wenn es halbwegs neu ist. Allerdings – ich drücke die Daumen für den Reset ! :-) Schönen abend euch in Bayern :-)
    Mike

  19. Hallo,

    gibt es einen Unterschied zwischen der Cafissimo von Gala und der von Tchibo (ausser den Preis)?
    Ich habe die von Gala geschenkt bekommen und kriege z.B. keine höheren Tassen oder Gläser untergestellt.
    Ist die von Gala evtl. das Vorgängermodell der Cafissimo und deshalb günstiger und auch mit mehr Macken?
    Ich habe sie noch nicht ausprobiert, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich sie behalte.
    Die Galamaschine sieht auch ein wenig anders aus als die aktuelle Tchibomaschine, nämlich wie die alte Tchibomaschine – finde ich zumindest.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Tina

  20. Hallo ihr,

    will mich mal vorstellen. Ich bin das Kaffekind, so nennt mich meine Mutter immer, bin nämlich erst 14 bald 15. Habe Weihnachten die Cafissimo bekommen und bin auch sehr begeistert!
    Ist wirklich toll! Das mit dem Selberbefüllen werde ich auch machen, ich sammel die und wenn ich mal viel Zeit habe mache ich eine große aktion zum Befüllen.

    Ist das wirklich gut, für einen Crema mit einer Espresso auf Crema zu drücken?

  21. Hallo,
    wie ich so durch den Supermarkt laufe und am Tchibostand stehe, sehe ich eine Packung Caffe Crema (ganze Bohnen). Da ist mir eine Idee gekommen, kann man nicht die Bohnen selbst mahlen und die Kapseln für die Cafissimo selbst befüllen? Hat jemand dies schon ausprobiert und wenn ja, welche Erfahrungen damit gemacht? Auf der Kaffeepackung steht ganze Bohnen für Kaffeevollautomat. Ist dies relevant?

    Lieben Gruß
    Yne

  22. Hallo Yne,

    also das man sie selbst befüllen kann ist hier ja mehrfach zu lesen. Habe es selbst gestern Abend ausprobiert und es klappt wirklich gut. Das mit den Vollautomaten ist so gemeint, weil nur die sie automatisch mahlen (haben selbst so eine), also wenn du sie mahlst und das Pulver erhählst und die genaue Grammzahl nimmst, müsste es ja genau das gleiche sein. Laut Cafissimo Seite für Crema und Espresso 8g, für die anderen 7g.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    Ilka

  23. > Ist die von Gala evtl. das Vorgängermodell der Cafissimo und deshalb günstiger und auch mit mehr Macken?

    Ja.

    @Claudia:
    Die Standardtips: 1. Kapselträger richtig zusammengebaut eingesetzt? Nase muss nach innen zeigen! 2. Bei der ersten Inbetriebnahme, dem ersten “Entlüften” oder dem Reset KEINE Kapsel rein. Wenn eine Kapsel drin ist, macht die Maschine nicht das, was man will. 3. Kapselhalter-Hebel geschlossen?

    @Yne:
    > Aber welche Mahlstärke soll ich nehmen? Fein oder grob?

    Für Kaffee weiss ich es nicht aber bei Espresso kann man sich an ein paar Regeln halten: es sollte in ca 25 +/- 5 Sekunden eine Portion (25-35ml) fertig werden und eine schöne braune, nicht zu dünne, langlebige Crema haben. Die “Blondierung” (Strahl wird hell) sollte erst spät, am Ende des Bezugs, einsetzen. Mit der 25-Sekunden-Regel und der Crema-Farb-Regel und natürlich dem Geschmack kommt man bzgl. des Mahlgrads in einigermassen brauchbares Gebiet. Dabei kann man variieren, indem man gröber mahlt und fester andrückt oder feiner mahlt und weniger andrückt. Ausserdem kann man die Pulver-Menge variieren (7-8g; 8g sind es, wenn die Kapsel nach dem Befüllen und leichten Andrücken randvoll ist) und indirekt über “Temperatursurfen” sogar die Temperatur. Man kann auch noch vorbrühen. Weil das ziemlich viele Parameter sind, ist es ziemlich frustrierend ;) Ich verwende eine Innova-Mühle und Plum’s Espresso, das Ergebnis ist 1a. Mit Illy bin ich noch nicht auf einen grünen Zweig gekommen: schmeckt gut, aber zu wenig Crema, die zudem zu hell ist. Mit einfachen Mühlen wird es vieleicht nie besonders gut werden, weil die nicht in der Lage sind, gleichmassig zu mahlen, und neben der gewünschten Konrgrösse immer auch “Staub” erzeugen: der Staub im Pulver wird später überextrahiert und erzeugt eine bittere Note.

    PS: Zum befüllen und andrücken ist das Esslöffel-Lot eines Brotautomaten ideal geeignet, im folgenden Bild rechts:

    http://fbrueckner.dyndns.org/ebay/beembackautomatteile.jpg

  24. Hallo Yne,

    also ich würde das feinere nehmen. Das gewicht ändert sich ja dadurch nicht. Aber ich denke dann wird das Wasser da besser durch gepresst und nimmt den Geschmack auch besser auf.

    @all, ich habe mir gestern Milchpulver gekauft und werde jetzt meine ersten Kapseln Kakao machen.
    Finde ich toll, weil meine Nachbarin hat ja den Tassimo und da durfte ich schon mal den Kakao trinken. Und das muss ja mit Milchpulver funktionieren, weil der hat nicht wie Wasserkakao geschmeckt. Also mache ich eine Mischung aus Zucker, Kakao und Milchpulver und werde das mal probieren….hat da eigentlich jemand Erfahrungen?

    Liebe Grüße Ilka

  25. > mache ich eine Mischung aus Zucker, Kakao und Milchpulver und werde das mal probieren….hat da eigentlich jemand Erfahrungen?

    Wieso selber machen?! Automatenkakao gibt es sackweise ferig im Laden für wenig Geld und in guter Qualität (speziell in Holland: unter 5 EUR für ein Kilo). Auch auf ebay, z.B. Van Houten VH4. In die kleine Kapsel wirst Du sowieso nie genug Kakao, Zucker, Milchpulver und Schokolade reinkriegen. Der Kakao muss in die Tasse, die Cafissimo gibt nur noch heisses Wasser dazu. Wer nicht gleich sackweise kaufen willst: Krüger Schoko Tasse ist gut. Ein Portionsbeutel davon enthält übrigens ca 30g, in die Kapseln passen ca 8g.

  26. @gast123

    Du hattest vor längerer Zeit mal einen längeren Beitrag zum richtigen Milchaufschäumen veröffentlicht. Weißt Du wo ich ihn finden kann?

    LG,

    Lara

  27. Für mich der beste heiße Kakao an kalten Wintertagen:

    Milch mit der Aufschäumdüse aufschäumen, jede Menge Nesquik einrühren, einen Kleks Sahne drauf, ein bißchen Kakaopulver fürs Auge draufsetzen – fertig! Myam myam

  28. Hallo Jenny,

    gute Idee mit dem Milchaufschäumen muss ich mal probieren. Stimmt das andre würde nicht klappen

  29. Hi Leute!
    Ich hab jetzt ziemlich lange Zeit damit verbracht, die perfekte Kaffe-Alleskönner-Maschine zu finden.
    Beid er Cafissimo gefällt mir der Milchschäumer, da ich so wunderbaren Kakao zaubern kann und Cappucino, außerdem spricht natürlich das wieder befüllen sehr für sie.
    Die Tassimo bietet mehr Sortenvielfalt, aber wie schon beschrieben, schreckt auch mich Tee aus der Disc ab und auch der Milschaum.

    Jetzt habe ich mich näher mit der Gaggia befasst, bin aber leider nicht aus dem Kapselsystem schlau geworden. Die Website von Gaggia ist für mich leider auch total nichts sagend und jetzt suche ich eure Hilfe. Was kann denn jetzt die Gaggia, was die Cafissimo nicht kann?
    Ist die Brühstärke variabel, sodass man mit der Gaggia auch normalen Kaffee machen, oder kann die wirklich nur Espresso?
    Oben hat jemand etwas von einer Mühle um 100-150 €, zum Kaffee frisch mahlen geschrieben. Kommt der dann in den Siebträger, oder wozu ist der? Aber wozu dann die Kapseln… ich bin ratlos :(
    Wäre wirklich nett, wenn mich einer aufklärt.

  30. Hallo,
    vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Ich werde dies gleich mal ausprobieren.
    Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und wenig Kater am Neujahrsmorgen (bzw. -mittag) ;-)
    Yne

  31. Habe mir den Dauerfilter aus eBay bestellt.
    Ich woltte den Filter ausschließlich für Espresso verwenden.
    Bin damit nicht zufrieden! Für den stolzen Preis von ca. 25€ erwarte ich einen Filter, der sich irgendwann auch rentiert. Leider hält die Kontruktion mit dem unteren Sieb nicht. Inzwischen hat sich das Sieb komplett gelöst und lässt sich nicht mehr reparieren…
    Ich verstehe nicht, warum statt dem unteren Sieb nicht ein Lochplättchen verwendet wird (wie bei “echten” Espressobrühern).
    Mein Filter hat sich nicht gelohnt, werde jetzt auch die Kapseln wiederbefüllen. Wenn so einer dann defekt ist, ist das nicht so teuer…

  32. Tchibo verkauft die Cafissimo in Deutschland unter dem Label Tchibo für 99,00 und unter Eduscho für 69,00 . Optisch sieht die Maschine gleich aus.
    Eduscho gehört doch zum Tchibo Konzern. Was geht denn da für eine verschaukelei ab ??

  33. @Lara

    wenn du auf einer Webseite was bestimmtes suchst, dann benutzte doch die Suchfunktion.

    Oben im Browser BEARBEITEN und dann SUCHEN klicken.

  34. Hallo Leute,
    Habe mal eine Frage an euch.
    Ich besitze auch seit einigen Wochen die CafissimoII und möchte gern wissen, also wenn ich den Wassertank vollständig geleert habe, ist dann das System komplett ohne Wasser, oder bleibt da Restwasser zurück, welches dann bei Nichtbenutzung der Maschine, vor sich hinrottet.

    Wenn ich den Tank entleert habe und nach einigen Tagen wieder befülle, muß dann das Sytem grundsätzlich entlüftet werden?

    LG
    Steffen

  35. Da wird mit Sicherheit noch irgendwo Restwasser sein…
    Entlüften muss man das Gerät bei bei “versehentlicher” Tankentleerung (also wenn mal Luft gezogen wird) immer! Das get aber sehr einfach und auch recht schnell.

    Ich habe zum ersten Mal so ein Pad “auseinandergebaut”. Ich hätte nie vermutet, dass sich dort so ein Sieb (bzw. zwei Siebe) verbirgt…
    Hab’s auch gleich mal probiert nachzufüllen: Super! Die 25€ für das Edelstahlteil hätte ich mir sparen können! Der Kunstoffnachfüller ist sogar besser, da er ncht so heiß bleibt, wie der Konkurrent aus Edelstahl (der sieht dagegen nur schick aus).
    Ich mache mir nämlich selten einen Espresso nur für mich allein und hab mir schon so manches Mal beim Vorbereiten des zweiten die Flunken an dem Ding verbrüht…

  36. Ich habe mir auch schon einige Pads auseinander genommen und gereinigt, da ich auch mit dem Gedanken spielte, somit Geld zu sparen, aber ich bin im Moment der Meinung, dass, wenn man die Pads nachfüllt, der Frischegedanke, also Quasi der eigentliche Sinn der Cafissimo verloren geht.

    Schließlich dauert es schon eine gewisse Zeit, bis man 500g Kaffee verbraucht (umgefüllt) hat.

    Das Aroma leidet doch erheblich und das Saubermachen und Befüllen der Pads kommt noch hinzu.

    Ich glaube schon, dass so ein Pad sein Geld wert ist, auch wenn es gegenüber 500g Kaffee teuerer ist, aber was sind schon 22,9 cent gegenüber einem Becher Kaffee bei MC_Donalds und co, für immerhin 1,20€ und dieser schmeckt bei Weitem nicht so verdammt gut wie eine Tasse Cafe Crema aus der Cafissimo.

  37. @sahnewoelkchen
    > Jetzt habe ich mich näher mit der Gaggia befasst

    Was meinst Du mit “der” Gaggia? Es gibt eine ganze Menge Gaggias.

    > bin aber leider nicht aus dem Kapselsystem schlau geworden

    Dann meinst Du vieleicht die Gaggia Evolution Caffitaly, oder die Gaggia Baby Caffitaly, oder die Gaggia L’Amante Caffitaly oder die Gaggia K111/K111d Caffitaly (bei uns bekannter als Princess 200/201E). Das sind alles Kapselmaschinen für das Caffitaly-System bzw. Tchibo-Kapseln. Die letzen beiden sind Maschinen mit Plastik-Kapselhalter wie Caffisimo, die Baby/Evolution haben einen massiven Metall-Siebträger für Kapseln.

    http://www.gaggia.com/macchine-da-caffe.asp?espresso-a-capsule_82_Evolution-Caffitaly

    > Was kann denn jetzt die Gaggia, was die Cafissimo nicht kann?

    Die Evolution/Baby haben eine profesionelle Brühgruppe aus Metall und einen Messing-Siebträger, der so schwer ist, wie ein Hammer. Das ist besser: Temperatur ist stabiler und der realisierbare Druck ist höher, als in einer Plastik-Gruppe. Ausserdem wird’s länger halten. Zudem gibt es einen Upgrade-Pfad: Für ca 35 EUR könnte man einen klassischen Profi-Siebträger nachkaufen und die Maschine später mit Mühle betreiben. Mit Mühle wäre das Ergebnis erheblich besser, als mit Kapseln. Der innere Aufbau der Baby/Evolution entspricht (bei der Evolution bis auf das 3-Wege-Ventil) der berühmten Coffee Classic. Die gilt neben der Rancilio Silvia als “die” Einstiegsmaschine.

    > Ist die Brühstärke variabel, sodass man mit der Gaggia auch normalen Kaffee machen, oder kann die wirklich nur Espresso?

    Bei der Gaggia K111d ist der Druck variabel, bei den anderen nicht. Prinzpiell kann man mit allen Espressomaschinen Kaffee zubereiten: Statt den Druck anzupassen reicht es nämlich aus, die Bohnen anders zu rösten. Alles, was man braucht, ist ein Röstung für Espressodruck. Im Handel als “Schümli”-Röstung bekannt, oder als “Kaffee für Vollautomaten”. Bei einigen Gaggias ist der Abstand zwischen Auslauf und Tasse sehr klein, das könnte ein Problem werden, wenn es um Kaffee geht.

    > Oben hat jemand etwas von einer Mühle um 100-150 €, zum Kaffee frisch mahlen geschrieben. Kommt der dann in den Siebträger, oder wozu ist der?

    Das gemahlene Pulver kommt in den Siebträger oder in die selber befüllte Kapsel. Die Brühgruppen der K111, K111D, Cafissimo 1 und 2 und der Princess-Maschinen sind allerdings nicht in der Lage, den “echten” Espresso-Druck zu ertragen (da aus Plastik). Sie arbeiten statt mit ca 10 bar im Siebträger nur mit dem halben Druck. Wenn man selber Kapseln füllt, wird man deshalb nie ganz an die Qualität einer Siebträger-Maschine herankommen. Anders die Kapsel-Versionen der Evolution/Baby: das sind ausgewachsene Siebträger-Maschinen, bei denen das ganze Brühsystem aus Metall ist. Wer es sich leisten kann, und Kapseln will, sollte die nehmen. Man kann mit Kapseln anfangen und später eine gute/teure Mühle kaufen und auf den anderen Siebträger umsteigen. Gaggia-Siebträger/Ersatzteile kriegt man übrigens in vielen Online-Shops, die Technik ist weit verbreitet.

    > Aber wozu dann die Kapseln… ich bin ratlos

    Der Vorteil der fertig befüllten Kapseln ist es, ohne viel Aufwand/Schmutz zum Espresso zu kommen. Dafür muss man geschmackliche Nachteile in Kauf nehmen, die Auswahl ist kleiner (zur Zeit gibt es nur eine Espresso-Kapsel-Sorte in Deutschland) und der Espresso hat wenig Crema.

    Die Leute, die Kapseln selber befüllen statt direkt eine Siebträgermaschine zu kaufen, machen das, weil man nirgendwo eine Siebträgermaschine für so wenig Geld bekommt: Die Princess 201E (= Gaggia K111D) gab es für lächerliche 29 EUR. Das Ergebnis ist geschmacklich gar nicht weit von einer Siebträgermaschine entfernt (besser als Fertig-Kapseln + riesige Auswahl). Allerdings hat man auch dieselbe Sauerei mit Mühle und Bohnen und losem Pulver.

    Zum Abschluss noch ein Tip: ein Online-Shop bietet zur Zeit die Gaggia Coffee De Luxe für sagenhafte 199 EUR an, samt Cappucinatore (mit den üblichen Preisvergleichs-Seiten schnell gefunden). Super-Siebträger-Maschine für Leute, die zur Mühle tendieren.

  38. Hi,

    also ich finde nicht das die selbst befüllten Kapseln an Aroma verlieren, wenn man sie direkt nach dem befüllen (ich mache immer 10 Stck. auf einmal) in ein dichter Gefäß (Tupper !) packt.

    Sonnige Grüße und einen guten Rutsch in ein neues Kaffeejahr wünscht

    P. Reinhardt

  39. Hallo zusammen!

    Ist es wirklich ein technischer Defekt, dass man bei der Cafissimo die Menge beim Espresso nicht individuell einstellen kann?

    Hab seit einigen Wochen die neue Cafissimo und bin so lala zufrieden. Der Kaffee ist nicht schlecht, jedoch funktioniert das Milchaufschäumen nicht so gut (habe es so gemacht wie in der Bedienungsanleitung beschrieben). Es ist eher heiße Milch und nur sehr wenig Schaum, der schnell wieder zusammenfällt. Kann mir jemand einen guten Tipp fürs Aufschäumen geben? Hab schon Milch mit hohem Fettanteil und zusätzlich auch noch Zucker hinzugegeben, klappt etwas besser aber immer noch nicht so gut.

  40. Nun muss ich doch einmal meine Cafissimo Erfahrung darlegen .
    Meine Tchibo Cafissimo habe ich gewonnen und es war sofort Liebe auf den ersten Blick .
    Auch mir ist der frisch zu bereitete Kaffee aus den Pats zu stark, so lasse ich das Wasser durch die selbe Kapsel einen kurzen Moment moch mals nach laufen und den Rest fange ich mit einer anderen Tasse auf ( wird entsorgt bzw. wenn kalt den Pflanzen gegeben ). So habe ich meine Bechertasse mit angenehmen Geschmack.
    Auch schütte ich längst nicht mehr so viel Kaffee weg, sonst kochte ich mir mal hier und da eine Tasse, was immer mehr wurde , als nur eine.
    Gerade vom Dienst nach Hause gekommen und schwups ,den Kaffee meiner Wahl , Beine hoch und genießen. Oder nach dem Essen schnell einen Espresso , herlich .
    Beim kürzlichen Besuch meines Sohnes mit Frau, konnte ich allen Kaffee nach Wahl anbieten.
    Natürlich greifen wir auch auf unsere Kaffeemaschine zurück ( hierwird das Wasser gekocht , welch ein Genuss ) .
    Zu reinigen ist die Cafissimo gut. Alles in allem
    ich bin so begeistert, dass ich sie mir sogar kaufen würde, hätte ich sie nicht schon gewonnen.
    Liebe Kaffeegrüße an alle
    Angelika Nossek , die auch eine gute Tasse Tee sehr schätzt

  41. hallo merle, ich finde ja, dass erstaunlicherweise die milch mit ganz wenig fett (0,3%) am besten schäumt… ist merkwürdig, da die 1,5er schlechter geht als die 3,5er… aber probier das doch mal, ich war auch erstaunt!!

  42. @Merle
    > jedoch funktioniert das Milchaufschäumen nicht so gut

    Versuch’s mit der Anleitung in Kommentar #815. Man kann es auch umgekehrt machen, Schaum vor Espresso, aber diese Maschinen mit ihren kleinen Boilern sind nach Dampf/Abkühlen thermisch so unberechenbar, dass akzeptabler Espresso ein Glücksspiel wird.

  43. @angelika nossek

    hi,
    ich habe meine maschine auch gewonnen !
    Wo hast du deine gewonnen ? Meine Kommt
    vom REAL Markt.

    Sonnige Kaffeegrüße

    P. Reinhardt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>