Brot verkosten in der Bäckerei Kapp in Edingen

Bäckerei Kapp in Edingen, BadenBäcker Peter Kapp hat gestern abend eine Brotverkostung in seiner Bäckerei in Edingen – das liegt zwischen Heidelberg und Mannheim – durchgeführt. Initiiert hat diese Veranstaltung das Convivium Rhein-Neckar. Der Titel der Veranstaltung lautete: Brot-und Wein Degustation

Der Hauptsitz der kleinen Bäckerei liegt ganz unscheinbar in einer Seitenstraße des kleinen Ortes Edingen. Auswärtige finden sie wohl nur, wenn sie vorher den Stadtplan studiert haben. Ich war das erste Mal bei einem sogenannten Erzeugerbesuch von Slow Food Rhein-Neckar dabei. Und es war sicherlich nicht das letzte Mal. Aber nun zur Verkostung. 😉

Bäcker Peter Kapp zeigte uns zunächst seine Backstube. Klein ist sie, sehr beengt.
Backstube bei Bäcker Peter Kapp   Backstube bei Bäcker Peter Kapp
Backstube bei Bäcker Peter Kapp   Backstube bei Bäcker Peter Kapp

 

Backstube: SteinbackofenDas ist das Herzstück der Bäckerei Kapp, der Steinbrotbackofen, es wird auf Stein gebacken. Bäcker kapp könnte seine Brote als Steinofenbrote verkaufen.

Spätestens jetzt war Peter Kapp in seinem Element, ein Bäcker aus Leidenschaft für das Brot.

Was macht ein gutes Brot aus?
Nicht das Mehl! Doch, bedingt, dazu später. Nicht die Backtemperatur!

Es ist die Backdauer, Brot braucht Zeit. Zeit ist Geschmack! Es ist die Art der Teigzubereitung, nicht das Backen. Der Teig wird von Hand abgewogen und aufgearbeitet.

Anschließend ging es zur Verkostung in den Innenhof – typisch für die Region Baden – der Bäckerei. Mit dem Wetter hatten wir in den ersten zwei Stunden Glück. So machten wir es uns bequem im bereits eindeckten Hof.
Bäcker Kapp
Peter Kapp servierte uns einen Brotsalat, köstlich, Brot, getunkt in feinste Olivenöle aus den Marken und aus Griechenland. Dazu italienischer Wein, luftgetrocknete Wurst und Käse. Vorzüglich.

 

 

 

 

exotische Brotkreationen, die Peter Kapp bereits gebacken hat:
Feigenbrot: auf 5kg Mehl kommen 3,4 kg getrocknete Feigen
Bierbrot, Kaffeebrot, Brot mit getrockneten Aprikosen und Haselnüssen, Brioche, klar

Zum 100-jährigen Bestehen der Bäckerei will Kapp wieder zurück zu den Wurzeln der Backkultur von vor 100 Jahren. Er will traditionelles Brot backen mit Mehl, aus einer Steinmühle gemahlen.

Viele seiner Brotkreation hat er in seinem Laboratorium – wie er es nennt – entwickelt, viele Brote backt er ein ganzes Jahr lang immer wieder, bis sie seinen Geschmack treffen. Inspirieren läßt sich Kapp aber primär in Gesprächen mit oft Branchenfremden. So entwickeln sich Anregungen und Ideen, die er gerne aufgreift, beispielsqweise die eben genannten exotischen Brotkreationen.

Unverkennbar ist Kapps Liebe zu Italien. Er liebt das Land und seine Ess- & Genusskultur. Da ist es nicht verwunderlich, dass Bäcker Kapp auch Weinhändler ist: Bianco e Rosso.

BIANCO E ROSSO
Weinhandel Peter Kapp
Grenzhöfer Straße 6 in 68535 Edingen-Neckarhausen
Öffnungszeiten: Freitags: 15:00 – 18:30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Dieser Beitrag kann nur einen kurzen Abriss des über dreistündigen Abends wiedergeben. Er war gelungen. Mein Dank geht an Herrn Kapp für den genussreichen und kurzweiligen Abend und an die Initiatoren von Slow Food Rhein-Neckar. Weitere Fotos vom Abend habe ich in mein Fotoalbum unter Brotverkostung gestellt.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

4 Replies to “Brot verkosten in der Bäckerei Kapp in Edingen

  1. Tönt spannend der Kapp Betrieb
    Arbeite in Bäckerei Christen in Beckenried
    habe von einem Kunde nur begeisternde Sachenvon Jhnen gehört
    Nun habe ich Jntresse weiter Jnfos zu verschlingen
    Liebe Grüsse von einer leidenschaftlichen Verkäuferin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.