Braucht ein Blogger eine Website?

Marketing-Blogger Bernd Röthlingshöfer beantwortet diese Frage mit Ja und ist ab sofort auch unter www.berndroethlingshoefer.de erreichbar. Der Auftritt – eine Visitenkarte – ist klein, aber fein. Er bringt die Kerninformationen zum Autor auf de Punkt. Erstellt hat Bernd die Website mit Hilfe des Online-CMS northclick.

Ausschlaggebend für seine Entscheidung war folgendes Schlüsselerlebnis:

Da hatte ich einen potentiellen Kunden am Telefon, der – noch während wir telefonierten – meine Website aufrufen wollte. Ich gab ihm meine Weblogadresse. Und dann konnte ich seine Verwirrung live miterleben…

Es gibt nun mal auch Surfer im Web, für die Blogs in Struktur und Aufbau zunächst fremd, unsortiert, bisweilen gar diffus wirken.

Übrigens: Bernd Röthlingshöfer ist nicht nur Autor, sondern auch Hobbykoch (hier Offliner) und Teilnehmer der Veranstaltung Blog-trifft-Gastro-2006 am 28.01.06 in Heidelberg. 🙂

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

One Reply to “Braucht ein Blogger eine Website?”

  1. Pingback: TXT-JobBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.