Bin Ladens Versteck sollt Touristenattraktion werden

Die afghanischen Behörden wollen das Tora Bora-Gebirge, in dem sich Topterrorist Osama bin Laden bis Oktober 2001 versteckt hielt, in eine Touristenattraktion verwandeln. So berichtete es The Daily Telegraph.

Tora Bora Gebirge - Bildquelle: The Daily TelegraphKriegstourismus
Der Verantwortliche für Tourismus, Hassamuddin Hamrah, sagt, dass die Höhlen, die bin Laden als Unterschlupf dienten, aber auch die zerstörten Panzer und abgeschossenen Hubschrauber der Russen neugierige Besucher und Abenteuertouristen anlocken könnten.

japanische Interessenten
Derzeit fehlen aber noch die finanziellen Mitteln. Nach Angaben von Hamrah hätten sich aber bereits japanische Tourismusunternehmen gemeldet. Sie hätten bereits Höhlen im Tora Bora Gebirge besucht und seien an einer Zusammenarbeit interessiert. (Via AGHZ)

Na ja! Individualreisen und Reisen mit Kick finde ich ja gut. Aber es muss ja nicht notwendig ein Tripp in eine Krisenregion sein. Wartet noch ein wenig!

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.