ADAC checkt Urlaubsnebenkosten

Die gelben Engel vom ADAC haben auch in diesem Jahr untersucht, wie teuer der Urlaub in europäischen Urlaubsländern ist.

Bei den Urlaubsnebenkosten fällt mir ein Preisgefälle von Westeuropa nach Osteuropa auf. In Frankreich, Spanien und Italien sind Produkte wie Eis, Getränke und Mahlzeiten mit Abstand am teuersten, in der Türkei und Griechenland erhält man mehr fürs Geld.

Deutschland bietet sich nach dem Preisvergleich als relativ preisgünstiges Urlaubsland an. Die Analyse ergibt beispielsweise ein familienfreundliches Urlaubsklima. Als günstig wird zudem das hiesige Kultur- und Unterhaltungsangebot eingestuft.

Print Friendly, PDF & Email

TheoH

Theo ist leidenschaftlicher Kaffeegenießer & Genussblogger! Er wohnt in Mannheim, bloggt seit 2004 rund um die Themen Essen & Trinken, Kulinarisches, Gastronomie, Events. Ein weiteres Steckenpferd und Betätigungsfeld sind Webdesign, die Blogtechnik rund um Wordpress und Social Media, das Web 2.0. Mehr erfahren Sie hier.

2 Replies to “ADAC checkt Urlaubsnebenkosten

  1. Mancher Anbieter von EU-Führerscheinen wirbt nach wie vor mit Begriffen, wie Blitzführerschein oder Führerschein in sieben Tagen und ähnlichem.

    Die Lösung liegt, so wird erklärt, im Schüler- oder Studentenstatus, bzw. auch der Möglichkeit eines Vollzeit-Arbeitsvertrages in dem Staat, in dem der Führerschein angeblich für relativ kleines Geld vor Ablauf der 185 Tage nach Ihrer Anmeldung ausgehändigt wird.

    Hiervor muss nachhaltig gewarnt werden: Wie wollen Sie bei einer Kontrolle erklären, dass Sie gleichzeitig sowohl in Deutschland als auch z.B. in Polen, Litauen, Tschechien, Ungarn, Rumänien oder anderen EU-Staaten als sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer hauptberuflich beschäftigt sind?

    Wie wollen Sie begründen, dass Sie in Deutschland Arbeitslosengeld beziehen oder Hartz-IV-Empfänger sind und zeitgleich in einem anderen Land hauptberuflich arbeiten oder sich fortbilden?

    Damit riskieren Sie Anzeigen wegen der Erschleichung von Leistungen und/oder Steuerbetrug! Sie verstoßen gegen deutsches und EU-Recht!

    Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen EU-Führerschein zu erwerben, achten Sie bei Ihren Erkundigungen darauf, dass:

    ° die Auskünfte, die Sie von Anbietern erhalten, den EU-Richtlinien entsprechen.

    ° Ihre Situation in Deutschland Sie grundsätzlich zum Erwerb einer neuen Fahrerlaubnis berechtigt.

    Holen Sie gegebenenfalls verbindliche Auskünfte bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.